Träumerei mit Maulkorb im Hole of fame

Pop-Mukke und Pinsel-Strich treffen heute im Hole of fame verbunden in ästhetischer Traumwandlerei aufeinander:

Klang und Bild, auditive und visuelle Verführung erwarten die BesucherInnen des wertgeschätzten „Ruhm-Lochs“, das sich verlässlich durch die Vermehrung kultureller Fülle auszeichnet. Das Leipziger Dreampop-Duo Twins in Colour wird  die Ausstellungseröffnung zur neuen Ausgabe des Maulkorbs,  Blätter für Literatur und Kunst, musikalisch untermalen.

Für das Ohr trifft Gitarre auf Synthie und Gesang auf Drumcomputer – ganz zart und mit viel hintergründiger Melancholie. Tonale Aquarelltechnik ehrt das Herzblut, das auf 120 Seiten Maulkorb zum 24. Mal flüssig wurde. Das Auge schmaust selbstverständlich mit: Der Rahmen bietet Raum für die Beiträge der Künstlerinnen Ainara Torrano, Olga Yocheva und Viktoria Graf zur neuen Ausgabe. Das Unverhoffte ist anzutreffen im Eckigen.

Erik und Tinjo sind "Twins in Colour"

Erik und Tinjo sind „Twins in Colour“

Der Abend ist Teil I von II: Am Sonnabend folgt um 19 Uhr die Lesung zur aktuellen Ausgabe mit sechs Dresdner AutorInnen (Iryna Fingerova, Isabel Arndt, Jan Schaldach, Leah Hoffarth, René Markus und Ulf Großmann), abgerundet mit einem Konzert von Harey.

Herzlich willkommen zu Gefühl und Duselei.

Es muss ja nicht immer Vorweihnacht sein, was sich besinnlich anfühlt.

Ausstellungseröffnung Maulkorb #24

Lesung Maulkorb #24

  • 15. Dezember, 19 Uhr, Hole of fame
  • mit Texten von Iryna Fingerova, Isabel Arndt, Jan Schaldach, Leah Hoffarth, René Markus und Ulf Großmann und Musik von Harey 
linie
fittogether

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie
IndieVans