Celebrating 40 Years of Teenage Kicks

The Undertones
The Undertones
Morgen Abend spielt eine nordirische Punkrocklegende in der Scheune. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

The Undertones – die etwas bravere und vor allem wesentlich melodiöser Variante der neuen englischen Rockmusik der 1970er Jahre. The Undertones – gegründet in Derry vor 43 Jahren – 1975, aufgelöst 1983, Reunion 1999 – ist eine der ersten Punkbands. Bis auf den legendären Sänger Feargal Sharkey spielt die Combo seit 1976 in der gleichen Besetzung.

Die Herren in etwas reiferem Alter beweisen es eindrücklich – Punkrock hält jung. Passend zu ihrem wohl größten Hit: „Teenage Kicks“, der auch fester Bestandteil eines jeden guten Goldner-Anker-Konzertes ist. Am Donnerstag nun also zum 40. Gebrutstag des Songs das Original in der Scheune. Mal sehen, um wie viele Jahre das Publikum jünger als die Band ist.

The Undertones in der Scheune

  • 29. November, 20 Uhr, Scheune, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in die Kommentarspalte schreiben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teenage Kicks 1978

Teenage Kicks 2017

Anzeige

fittogether

13 Kommentare zu “Celebrating 40 Years of Teenage Kicks

  1. Also auch wenn ich altersbedingt ein paar Jahre „zu spät“ komme, würde ich mich über Freikarten für das Konzert freuen.

  2. „Jimmy Jimmy“, „Julie Ocean“, „My Perfect Cousin“ und ich möchten zum Konzert – eigentlich ja „Wednesday Week“, aber nun hat es sich eben um reichlich eine Woche verschoben. Wir lieben nämlich „More Songs About Chocolate And Girls“. Die anderen drei haben schon Karten – bzw. steht „My Perfect Cousin“ selbstredend auf der Gästeliste. Ich bräuchte noch ein Ticket und bekunde ehrliches Interesse und hoffe „It´s Going To Happen!“ und zwar nicht erst „When Saturday Comes“.
    Vorab planen die anderen drei „Hypnotised Appetizer“ einzunehmen – davon würde ich aber Abstand nehmen.
    Anton, „My Beautiful Friend“ – „You´ve Got My Number“, okay?

  3. Das war knapp zu spät, Schade, aber Herrn Ulrich wünsche ich viel Spaß…da ist wirklich eineindeutiges Interesse da ;-)
    Das lässt sich sehr schön lesen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.