Palais Sommer: Größer, länger, mehr

Haben gut Lachen: Noura Dirani von den Staatlichen Kunstsammlungen, Hauptintiator Jörg Polenz und Großsponsor Christoph Gröner (CG-Gruppe stellen die neue Saison vor..

Haben gut Lachen: Noura Dirani von den Staatlichen Kunstsammlungen, Hauptintiator Jörg Polenz und Großsponsor Christoph Gröner (CG-Gruppe) freuen sich auf den Palais Sommer 2018.

Am 20. Juli beginnt in diesem Jahr der Palais Sommer mit einer Ausstellung und Yoga. Damit beginnt das kulturelle Spektakel auf der Wiese unterhalb des Japanischen Palais rund zwei Wochen eher als im Vorjahr. Kein Wunder, denn die Veranstalter planen mit rund 130 Programmpunkten bis Ende August.

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag hat Initiator Jörg Polenz das Programm, das Finanzkonzept, den Hauptsponsor und die Pläne der beteiligten Staatlichen Kunstsammlungen vorgestellt. Eins bleibt gleich. Der Palais Sommer kostet wie in den Jahren zuvor keinen Eintritt. Für die Finanzierung haben sich die Organisatoren für vier Säulen entschieden. „Das sind Sponsoring, Mäzene, Deckungsbeiträge und das bürgerschaftliche Engagement.“ Insgesamt muss auf diese Weise ein Budget von 450.000 Euro gestemmt werden, denn, so Polenz, alle Künstler werden honoriert.

Das Programm ist umfangreich. So gibt es Filme, gezeigt von alten Film-Projektoren, Konzerte, Gedichte, Jazz, Yoga, Tango, eine Laufveranstaltung, Kunst mit Ausstellungen, Picknick und Spiele im Park, eine Chornacht und Palaisgespräche. Das ganze Programm unter: www.palaissommer.de/programm

Mit dem Dresdner Programm sieht sich Polenz als Teil eines deutschen Parksommers, der sich entwickeln soll. Einen Ableger gibt es schon in Chemnitz. Im Gespräch sei man mit Hamburg und Leipzig.

Hauptintiator Jörg Polenz (l.), Noura Dirani von den Staatlichen Kunstsammlungen und Großsponsor Christoph Gröner (CG-Gruppe stellen die neue Saison vor.

Hauptintiator Jörg Polenz (l.), Noura Dirani von den Staatlichen Kunstsammlungen und Großsponsor Christoph Gröner (CG-Gruppe) stellen die neue Saison vor.

linie

1 Kommentar zu “Palais Sommer: Größer, länger, mehr

  1. Marcus
    2. Juli 2018 at 19:42

    Vielen Dank für das letzte Jahr! Und ich freue mich enorm auf dir diesjährigen Veranstaltungen! :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie