Nachdenkliches in der Groovestation

Willy Nachdenklich in der Groovestation
Willy Nachdenklich in der Groovestation
Können 360.000 Fans irren? Etwas mehr als diese Anzahl liken die Facebook-Site „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“. Der Macher dahinter ist Sebastian Zawrel, bekannt als Willy Nachdenklich. Er ist wohl mitverantwortlich, dass die „Vong-Sprache“ derlei Bekanntheit erlangt hat, dass „I bims“ gar zum Jugendwort des Jahres 2017 wurde.

Am Mittwochabend kommt Willy Nachdenklich zur Lesung in die Groovestation.

„Alle dachten, ich bin ein bisschen deppert, weil ich nicht richtig schreiben kann“, sagt der Künstler. Dabei steckt hinter „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ für viele ein Genie. Anfang 2017 wurde er von PULS (Der Jugendsparte des Bayerischen Rundfunks) engagiert, um vor einem Publikum eine seiner Geschichten vorzulesen. Die handelte dann von der konservativen Mittvierzigerin Gisela Stöckelmeier, die in 1 Zwickmühle zwischen AfD-Kreisverband und ihrer Liebe zu ihrem Freund, dem dunkelhäutigen Carlos steckt.

Im Herbst 2017 hat Willy nun sein erstes Buch veröffentlicht und will nun seine in der Kunstsprache kreierten Geschichten auf die Bühnen bringen. Die erste Tour mit dem Programm „Serwus – i bims“ führt ihn einmal durch die gesamte Republik.


Anzeige

Aust-Konzerte

Willy Nachdenklich

  • Mittwoch, 7. Februar, 20 Uhr, Groovestation, Katharinenstraße 11-13, 01099 Dresden, Tickets für 18,40 Euro im Vorverkauf.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte angeben.

20 Kommentare zu “Nachdenkliches in der Groovestation

  1. Eindeutiges Interesse an den Freikarten.
    Würde mich riesig freuen mal wieder in der Groove Station herzlich lachen

  2. Schade, morgen kann ich leider nicht. Sonst hätte ich mich gerne an der Verlosung beteiligt.
    Warum nur so kurzfristig?

  3. Ich habe eindeutiges Interesse unseren „Elternabend“ mal nicht schlafend auf der Couch sondern herrlich bei dem Bierchen in der Groove zu verbringen

  4. Habt Ihr nicht mehr Lesen und Schreiben in der Schule gelernt?
    Für 18,40 Euro sich was vorlesen lasen.
    Alter, wie peinlich.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.