BRN-Vorbereitungen

Geöffnet am Wochenende: BRN-Museum

Am 19. Dezember: BRN-Sitzung im Stadtteilhaus

Heute Abend findet im Stadtteilhaus ein Vorbereitungstreffen statt, für das Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt (BRN). Im Vorfeld wurde eine faustdicke Überraschung bekannt: Schon am Donnerstag soll die „BRN-Ausschreibung“ im Amtsblatt erscheinen.

Diese sogenannten Erlaubnispraxis hatte dieses Jahr für großen Unmut gesorgt. Denn die Veröffentlichung war erst sehr spät im April erschienen. So blieben potenziellen Veranstaltern nur wenige Wochen, ihre Stände zu beantragen. Der Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) hatte danach Besserung versprochen.

BRN-Arbeitsgruppentreffen

Am heutigen Dienstag, 19. Dezember, 19 Uhr, findet im Stadtteilhaus (Theater Wanne) das Treffen der Arbeitsgruppe BRN statt. Dort geht es unter anderem darum, eine Satzung für die BRN zu erlassen und um die Debatte, einen Trägerverein zu gründen. BRN mit Verein, das gab es in den 1990er Jahren schon.

Weitere Informationen zum Stadtteilfest unter: www.neustadt-ticker.de/brn

Alaunstrasse zur BRN 1993

Alaunstrasse zur BRN 1993

Bunte Republik Neustadt Anfang der 1990er Jahre - Foto: Lothar Lange

Bunte Republik Neustadt Anfang der 1990er Jahre – Foto: Lothar Lange

linie

2 Kommentare zu “BRN-Vorbereitungen

  1. Anarchy in the BRN
    19. Dezember 2017 at 16:52

    Anträge auf Sondernutzung können jederzeit unabhängig von irgendwelchen Terminen des STAs oder seltsamen Fristen etc. gestellt werden. Insbesondere wenn es keine(n) Hauptverantwortliche(n) für die BRN gibt.

    (zudem: Sondernutzungsanträge müssen vom Amt in einer „angemessenen Frist“ bearbeitet und mit einem Bescheid an die antragsstellende Person beantwortet werden. Falls das nicht der Fall sein sollte, kann die Behörde nach § 75 VwGO der Untätigkeit angeklagt werden.)

  2. Mützeglatze
    20. Dezember 2017 at 09:30

    mist verpasst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie