Pizza-Überfall – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Mitte Oktober gab es an zwei Abenden Überfälle auf Pizzaboten. Am Sonnabend, 14. Oktober an der Albertstraße (Neustadt-Geflüster vom 15. Oktober), dort wurde der Pizzabote mit einer Pistole bedroht und seiner Geldbörse beraubt. Eine Woche später, am 21.Oktober wurde eine Pizzabotin an der Elisenstraße (in Dresden-Johannstadt) in ähnlicher Weise ihrer Geldbörse beraubt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hatte die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen. Nach der Analyse des konkreten Tatablaufes sowie der Täterbeschreibungen gehen die Kriminalisten von einem Zusammenhang der beiden Fälle aus.

Der maskierte Räuber wurde von beiden Geschädigten als mindestens 1.80 Meter bis 1.85 Meter groß und von normaler bis schlanker Statur beschrieben. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und sprach deutsch mit ortsüblichem Dialekt. Neben der Maskierung trug er dunkle Kleidung.

Im Fall vom 14. Oktober stand ein mutmaßlicher Komplize nur wenige Meter neben dem handelnden Täter und ergriff nach der Tathandlung mit diesem die Flucht. Der mutmaßliche Komplize wurde als deutlich kleiner, etwa 1.60 ,Meter bis 1.65 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er war dabei ebenfalls maskiert und dunkel bekleidet.

Die Pizzabotin hatte auf der Elisenstraße an einer Hofeinfahrt drei mögliche Zeugen bemerkt. Dabei soll es sich um einen älteren Mann und zwei Frauen handeln, die an einem Fahrzeug standen.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche Angaben zu den beiden Raubüberfällen oder zur den beschriebenen Tätern machen können, sich zu melden. Insbesondere die drei Personen von der Elisenstraße werden dringend als Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

linie

1 Kommentar zu “Pizza-Überfall – Polizei sucht Zeugen

Comments are closed.

linie