Großraumdisko auf der Louisenstraße

Großraumdisco?
Großraumdisco?
Da wird geklotzt. Während sich der Tanzhof in der Katharinenstraße und auch die Scheune mit läppischen drei Etage abmühen, entsteht jetzt auf der Louisenstraße an der Ecke zur Görlitzer mal was richtig Großes.

Die Anwohner werden sich freuen. Bei einem Blick durch den Türspalt konnte ich heute heftige Umbau- und Renovierungsarbeiten entdecken. Gleichzeitig war ein bommeliger Typ damit beschäftigt, mittels Heißluftfön die als Ente entlarvte Musikhaus-Werbung (siehe Bericht) zu entfernen. Ferenc machts spannend.

18 Kommentare zu “Großraumdisko auf der Louisenstraße

  1. Das erinnert mich irgendwie an die Zille. War da nicht mal Werbung für einen neuen Döner, Strickladen und was weiß ich nicht alles?

  2. WIE BITTE????? Ich wohne da direkt nebenan!
    Das ist wohl’n übler Scherz, wa?

    Vielleicht will der Eigentümer nach dem Musikhaus Neustadt nun auch dem Metronom gegenüber nen Schrecken versetzen?
    Na wie dem aus sei, dazu, MIR nen Schrecken zu versetzen, reicht so eine Meldung allemal. Das Metronom mit seinen Massen an fragwürdigem Publikum, das Abend für Abend besonders im Sommer davor auf der Straße rumlungert und bisweilen auch mal Rabbatz macht, ist wirklich genug.

  3. David:
    Yo, da müsstest du recht haben. Wohin sonst mit den Wohnungen? Außerdem: Auf dem Foto ist überhaupt nicht zu erkennen, ob dieses Werbeschild wirklich am ehemaligen Continental hängt. Ich werd heute gleich mal schauen gehen, wenn ich zum Dienst aufbrech… am Ende verschaukelt uns der Anton hier bloß.

  4. Ich habe ja gehört, dass da wieder ein Fischladen reinkommt, weil es das letzte gutgehende Geschäft an der Ecke war. Mal sehen, wer sich als erstes über den Duft von frischen Fischbrötchen beschwert… ;-)

  5. Übrigens wurde Ferenc in dieser Woche im Zille gesehen. Da laufen doch nicht etwa geheime Preisabsprachen? Ein Fall fürs Kartellamt!!! Auch von einem Durchbruch ist die Rede, um hinter den Häusen schneller zwischen Ex-Conti, Zille und Lebowski wechseln zu können.
    Übrigens – tolle Werbung für den Laden, Anton. Bekommst Du dafür Geld??

  6. Sachma Anton, wat ick dir schon immer mal fragen wollte, wat machste denn eigentlich beruflich so neben deim neustadtjeticker? Jehste och ma richtich arbeiten?

  7. @Jane
    Immer schön ruhig bleiben und sich mal unter das „fragwürdige Publikum“ mischen, um dann zu sehen, dass es vielleicht garnicht so fragwürdig ist ^^

    Immer schön den Ball flach halten :)

    Wie macht die Ente? „nagg nagg“ ;)

  8. so heute wurde das geheimnis gelüftet, es bleibt als continental bestehen hat bloß ein hübsches grün bekommen

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.