Anzeige

Zahnarztpraxis Zlatina Böswetter

Cedric live im Ostpol

In Sa­chen PR sind die Jungs von Ced­ric ziem­li­che Stüm­per. Doch wenn es um Mu­sik geht, wer­den sie zu Per­fek­tio­nis­ten. Was lange währt, wird schließ­lich gut. Das Er­geb­nis gibt es am Diens­tag im Ost­pol zu hören.

Cedric
Chris, Ro­man und Den­nis von Cedric

Die Ge­schichte von Ced­ric be­gann im Jahr 2013. Da­mals spielte Sän­ger Ro­man noch mit sei­ner Band Sim­plistic in der Scheune beim Emer­genza-Band­con­test. Un­ter den Zu­schau­ern Gi­tar­rist Den­nis. "Ich war ge­flasht von Ro­mans Stimme", er­zählt er. Da­nach kam man ins Ge­spräch und be­schloss, zu­sam­men et­was Neues zu starten.

Was da­bei ge­nau raus­kom­men sollte, wuss­ten die bei­den zu die­sem Zeit­punkt selbst noch nicht. Man traf sich ab und an zum Jam­men, zu­erst mit wech­seln­den Drum­mern. "Doch als Chris dazu kam, wurde die Sa­che ernst", er­zählt Den­nis. Seit­dem kre­ieren Ced­ric mit bra­ch­ia­ten Gi­tar­ren­riffs, un­ge­bän­dig­ten Drums und Ro­mans un­ver­wech­sel­ba­rer Stimme ei­nen Sound, der sich zwi­schen Post­rock, Al­ter­na­tive und Post­punk be­wegt. Im ei­nen Mo­ment laut und düs­ter, dann plötz­lich leise und zerbrechlich.

2016-30-03-cedric2.jpg

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

Heute ha­ben Ced­ric an die zehn Songs und spie­len ei­nen Gig nach dem an­de­ren. Da­her auf ih­rer Face­book-Seite "per­sön­li­che In­ter­es­sen: live! live! live!" Ab­ge­se­hen da­von ver­rät das Trio nicht son­der­lich viel von sich. Nach nun drei Jah­ren gibt es im In­ter­net nur zwei Songs zu hö­ren. "Wir sind ziem­li­che Per­fek­tio­nis­ten. Da dau­ert es im­mer, bis wir zu­frie­den sind mit den Aufnahmen."

Wer sich mit zwei Songs nicht zu­frie­den ge­ben will, der kommt am Diens­tag zu Ced­ric in den Ost­pol. Ein ver­gleichs­weise klei­ner Schup­pen für die drei. Nach­dem sie beim Emer­genza 2015 bis zum Welt­fi­nale schaff­ten, spiel­ten Ced­ric beim Tau­ber­tal­fes­ti­val vor rund 5000 Leu­ten. Trotz­dem freuen sie sich auf den Ost­pol. Vor al­lem, weil es kein ge­wöhn­li­cher Gig wird. Was das ge­nau heißt, wird aber noch nicht verraten.

Weitere Informationen über Cedric

Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.