Lange Nacht im Barockviertel

Lange Nacht der Galerien

Nacht im Barockviertel/Grafik: Holger John

Im Barockviertel zwischen Haupt- und Antonstraße öffnen die Galerien und Museen morgen ab 18 Uhr zu einer langen Nacht. In insgesamt 19 Orten wird Kunst, Kultur & Geschichte gezeigt.

Mit dabei sind unter anderem: Die Galerie Sybille Nütt am Obergraben 10 an der Ecke Rähnitzgasse. Dort werden unter anderem Fotografien von Norbert Guthier gezeigt, außerdem erklärt Olaf Böhme (der betrunkene Sachse) im Stundentakt Kunst. Der Kulturamtsmitarbeiter Martin Chidiac führt um 20 Uhr durch das Kunstfoyer im Kulturrathaus, Königstraße 15, und zeigt die Ausstellung: „Blau meets Blå„. In den Kunsthandwerkerpassagen, Hauptstraße 15, in der Galerie Janett Noack wird Malerei, Grafiken und Plastiken von Siegfried Otto Hüttengrund gezeigt: „apocalypsis cum figures“, außerdem gibt es ab 20 Uhr ein Überraschungskonzert.

Das Museum für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais zeigt in der Ausstellung „Das Dresdner Damaskuszimmer und Wohntextilien aus dem Orient“ die Sinnlichkeit orientalischer Wohnkultur im 19. Jahrhundert. Um 19 Uhr und 20.30 Uhr gibt es Führungen mit Simone Jansen, der Kuratorin der Ausstellung spürbar. Im Kügelgenhaus, Hauptstraße 13, dem Museum der Dresdner Romantik wird gelesen und gesungen. Um 18.15 Uhr: „Katzen und anderes Hausgetier“, 20.15 Uhr: „Katzenjammer“ 
- Lieder zur Gitarre und 21.15: Lesung aus „Der gestiefelte Kater“ von Ludwig Tieck. In der Galerie Holger John, Rähnitzgasse 17, wird Einjähriges gefeiert und es wird die Ausstellung „Der Affe im Porzellanladen“ mit der Porzellan-Kollektion von Lidia Valenta eröffnet.

linie
fittogether

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie
IndieVans