Lange Nacht im Stadtarchiv

Lange Nacht im Stadtarchiv

Lange Nacht im Stadtarchiv

Am kommenden Freitag, dem 21. September, findet die Lange Nacht im Stadtarchiv statt. Von 15 bis 22 Uhr laden die Archivare ein, die Stadtgeschichte Dresdens hautnah zu erleben. Unter dem Titel „Varia et Curiosa“ wird ein umfangreiches Programm geboten. Beim Blick hinter die Kulissen gibt es sowohl Kurioses als auch Interessantes in den Magazinen und Werkstätten des Archivs zu entdecken. Außerdem wollen die Veranstalter spannende und gruselige Geschichten präsentieren.

Bei der eigenen Spurensuche erfahren die Besucherinnen und Besucher, wie man die eigene Familiengeschichte erforscht oder die Briefe der Großeltern entziffert. Alle kleinen Gäste sind eingeladen, als Archivbastler die Siegel- sowie Papierherstellung kennzulernen. „Varia et Curiosa“ im Stadtarchiv Dresden nimmt alle mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Veranstaltungen an diesem Tag sind kostenfrei.

  • Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1 (Bahn 7 und 8 bis Haltestelle Heeresbäckerei (Stadtarchiv), Bus 91 bis Haltestelle Stauffenbergallee)
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie