Froh aufs Klo

Großer Medienrummel vorm Café Neustadt bei der Einweihung der netten Toilette.
Großer Medienrummel vorm Café Neustadt bei der Einweihung der netten Toilette.
Am Nachmittag haben der Chef des Café Neustadt, Thomas Spura, und der zweite Bürgermeister, Detlef Sittel, die erste „Nette Toilette“ in Dresden eingeweiht. Nun, das Klo war vorher schon da und wer freundlich gefragt hat, konnte es auch bisher schon kostenlos benutzen. Aber mittels eine Aufklebers soll nun auch Schüchternen die Scheu genommen werden, das Lokal zu betreten. Hintergrund der Aktion ist die vom Ortsamtschef André Bart gestartete Kampagne „Szeneviertel ja – Dreckecken nein“ (Neustadt-Geflüster vom 29. Juni 2011). Zu dem Aktionsplan zählen auch die kürzlich aufgestellten Müllcontainer am Alaunplatz und die bald entstehenden öffentlichen Toiletten an der „Bunten Ecke“ und am „Lehrerparkplatz“.

Für die Aktion „Nette Toilette“ hat Barth den Gewerbe- und Kulturverein mit ins Boot geholt. Projektleiter Torsten Wiesener konnte heute schon von den ersten sechs Partnern berichten. Kostenlos aufs Klo darf man ab sofort auch in „Katys Garage“, der „Groove Station“, der „Pinta“, dem „Burgermeister“, dem „Combo“ und dem „Continental“. Die Lokale sollen in den nächsten Tagen die kennzeichnenden Aufkleber erhalten. Auch eine Website mit einer Übersicht ist geplant.

Übersicht Nette Toilette

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Großer Räumungsverkauf im Medimax

15 Kommentare zu “Froh aufs Klo

  1. Bin mal gespannt wo an der bunten ecke der platz für nen öffentliches klo herkommt…oder handelt es sich dabei ebenfalls um eine nette toilette?

  2. …und den ersten derartigen Toilettengang kann man wohl bei Kanal-TV weiterverfolgen? Wann wird das ausgestrahlt? :roll:

  3. @S.Ebnitzer: :-D
    … hoffentlich dann nicht nur wieder gegen Gebühren, aber ob das dann ne „nette“ Ausstrahlung wird?

  4. in sachen ordnung und sauberkeit sind se sich immer alle einig und schnell wird was gemacht.aber mal ein bisschen freies wlan zu spendieren kommt nicht in die tüte.

  5. @murx: wieso surfst du nicht zu hause? hoffentlich hört das bald auf, das überall die leute mit ihren notebooks stundenlang die tische blockieren, aber kaum was bestellen.

  6. @murx

    hab von einem gastronomen gehört, der musste 2000,- strafe zahlen, weil irgendein horst, über sein w-lan fleißig gesaugt hat….

    da würd ich auch nur freies „surfen“ von würsten im abwasserkanal erlauben….

  7. Wenn die „Bunte Ecke“ ein „Clorchemerle“ bekommt, dann können wir ja keine pissende Schwänze und leuchtende Popos mehr von unserer Terasse aus bewundern. Hecke und Rasen müssen ohne Wuchsunterdrückung auskommen. Hilfe wir wachsen ein!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.