Megaloh & Afrob im Puschkin

Megaloh & Afrob ... Foto: PR
Megaloh & Afrob … Foto: PR
Am kommenden Sonnabend macht die Tournee der beiden deutschen Hip-Hop-Stars „Megaloh“ und „Afrob“ in Dresden Station. Megaloh stammt aus Berlin-Moabit und verweist gern auf seine nigerianisch-niederländischen Wurzeln. Er verknüpft den klassischen Sound der goldenen Ära des Hip-Hop mit Texten aus von heute. Afrob hingegen ist Schwabe, gebürtig in Italien, aufgewachsen und zum Musiker geworden in Stuttgart und seit 20 Jahren auf der Bühne.

Zusammen gefunden haben die beiden Sänger im Rahmen von Max Herres „Hallo Welt!“-Tournee vor zwei Jahren. Nach mehreren gemeinsamen Konzerten folgt nun die gemeinsame Tour.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Megaloh & Afrob am 3. Oktober im Puschkin, Leipziger Straße 12, Einlass 19 Uhr, Tickets 18 Euro im Vorverkauf. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Weitere Infos unter: www.megaloh.de und www.afrob.tv

23 Kommentare zu “Megaloh & Afrob im Puschkin

  1. Hallo,

    laso hier einfach zu schreiben „ICH HABE EINDEUTIGES INTERESES“ ist den Künstlern bzw. im meinem Fall, dem einem Fall nicht gerecht!
    Ich habe Afrob das erste mal kennen- und dann auch zugleich lieben gelernt vor ca. 15 Jahren! Was dieser Meister des Raps damals mit dem Album „Reimemonster“ mir da mit auf den Weg gab, ist bis zum heutigen Tag unbezahlbar! Er hat sich sofort, mit seiner einzigartigen Art und Weise, Worte zu benutzen und in Reime umzusetzen, sich in meinem Rap-Herz eingenistet!
    Seine Lieder, ebenso Kooperationen bzw. Projekte wie ASD oder den Brothers Keepers sind alles echte Symbole von Kraft, Stärke und wahrer Leidenschaft.
    Ich wäre sehr erfreut, wenn für dieses Konzert (in wirklich gemütlichen und überschaubaren Rahmen – letzter gesehener LiveGig Splash 2014 vor (keine Ahnung) 10000 Leuten) die 2 Freikarten an mich gehen könnten!!!

    P.S.: „Ich lebe für Hip Hop…“ ;)

  2. Hiermit bekunde ich eindeutiges Interesse einerseits an zwei Freikarten!
    Als symphatische Gegenleistung würde ich einige Weiterempfehlungen des Neustadt-Geflüsters tätigen und somit hätten dann beide Parteien gewonnen! :)

  3. Was soll man zur Interessenbekundung groß erklären, ausser das jeder Fan von extrem guter Deutschrapmusik diese beiden Künstler live erleben muss und das wäre mit den Freitickets ratzifatz möglich.
    Die gesparten 36 Euro für den Eintritt können dann auch direkt an der Bar umgesetzt werden :)

  4. Oh yeah, ich würde mich mit Sicherheit am meisten freuen über die Helden meiner Kindheit/Jugend, die es geschafft haben, dass ich meine „Rolle mit Hip Hop“- Single rauf und runter gehört und damit meine ganze Familie genervt hab. In Verbindung mit Freundeskreis gaben sich diese beiden Spezialisten die Klinke in die Hand und begeisterten, nicht nur mich, im großen Stil. Selbst heute noch bin ich von dem FK-Allstars-Album „En Directo“ und auch der neuesten MTV unplugged Kahedi Radio Show von und mit Max Herre hin und weg, bei der unter Anderem weitere Lieblinge von mir, wie Joy Denalane, Gentleman und Samy Deluxe, am Start waren. Einige von ihnen konnte ich schon live erleben, wie z.B. Gentleman 2009 im Haus Auensee in Leipzig. Jetzt wird es also endlich Zeit für den „Vater meiner musikalischen Geschichte“ Afrob, an dem eindeutig auch ein Schauspieltalent verloren gegangenen ist (siehe „Leroy“), und seinen unglaublich talentierten und attraktiven Kollegen Megaloh.

    „Niemand wird tun was wir nicht tun“ – in diesem Fall IHR! Also gebt mir die Tickets!!!

    LG, Lilly

  5. Ich bekunde hiermit mein Interesse an den Karten. Das wäre mal eine gute Möglichkeit ein Urgestein des deutschen Raps in Kombination mit einem Jüngling der Universal Studios zu sehen. Und was gibt es für einen besseren Grund außer…ich hab frei und Bock

  6. Ich bin mit meinen 23 Lenzen zwar noch recht jung, aber dank meines großen Bruders hatte ich schon früher (vor ~ 15 Jahren) immer das Vergnügen, die „guten Zeiten des deutschen Hip-Hops“ durch die Zimmerwand mitzuhören. Natürlich durfte auch Afrob nicht fehlen, weshalb ich über die Karten sehr erfreut wäre, da ich einen guten Begleiter hätte (aufmerksame Leser werden wissen, wer gemeint ist… ;)).

  7. Dann lieber am selben Abend zu Torch, Toni L, Aphroe und Laki ins Island.

    ****Anmerkung: Teile des Kommentars wurden entfernt, da sie nicht der Hausordnung entsprechen. ****

  8. Ich würde mich wirklich über die Karten freuen, da ich es nicht nur unheimlich nötig, sondern auch tierisch verdient habe.
    :P

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.