Anzeige

Palais-Sommer

Willkommen beim neuen Neustadt-Geflüster

Liebe Leser des Neustadt-Geflüsters, 

wenn ihr das hier lesen könnt, seid ihr rich­tig. Denn ab sofort ist das Neu­stadt-Geflüs­ter unter die­ser Adresse www.neustadt-ticker.de hier zu erreichen.

Für Feed-Rea­der gilt die Adresse: http://www.neustadt-ticker.de/feed/ für die Kom­men­tare http://www.neustadt-ticker.de/comments/feed/

Der Grund dafür ist ein Umzug des Webs­pace auf einen ande­ren Ser­ver. Das Neu­stadt-Geflüs­ter wird künf­tig nicht mehr per Wor­d­Press fremd­ge­hos­tet, son­dern liegt auf den Spei­cher­plät­zen eines Dresd­ner Internetanbieters. 

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Arti­kel teilen

12 Ergänzungen

  1. Was war los mit “Neu­stadt-Geflüs­ter”? Neu­stadt-Ticker? Na toll, wie­der mehr deng­lisch. Die Seite ist übri­gens gar kein “Ticker”. Eng­lisch ohne Grund oder Kon­text ist weder modern noch inter­na­tio­nal son­dern ein­fach faul.

    Nichts­des­to­we­ni­ger eine gute Seite.

  2. neustadt-geflüster.de funk­tio­niert auch … Aber neustadt-ticker.de ist ein­fach die alte URL, die ich wie­der her­vor­ge­kramt habe.

  3. Was ja och so bischen zwie­späl­tig ist, das ja im impres­sum was von “nicht­kom­mer­zi­el­les Pro­jekt” steht und da links so ein hau­fen Anzei­gen rumhängen.

  4. Wer bis zu Ende liest, ist klar im Vor­teil. Guck Dir mal den letz­ten Absatz des Impres­s­ums an.

  5. Ja nee ist klar, “Kos­ten­de­ckung”. Sobald Geld fließt ist das eine kom­mer­zi­elle Sache, da kannst Du “argu­men­tie­ren” wie du willst.

  6. Hm, wenn man der Wiki­pe­dia glau­ben darf: “Kom­merz … wird heute meist abwer­tend im Sinne eines allein auf Gewinn­erzie­lung gerich­te­ten Inter­es­ses ver­wen­det.” Laut wissen.de steht Kom­merz syn­onym für Geschäf­te­ma­che­rei und Profitgier.

    Sobald ich Gewinn mit dem Neu­stadt-Geflüs­ter mache, werde ich das Impres­sum ent­spre­chend ändern.

  7. Ja nee ist klar, “Kos­ten­de­ckung”. Sobald Geld fließt ist das eine kom­mer­zi­elle Sache, da kannst Du “argu­men­tie­ren”…”

    Ich argu­men­tiere mal: “SO EIN OBER-BLÖDSINN

    Ich bekomme als Übungs­lei­ter einer Fuß­ball­mann­schaft (4 – 6 Jahre) 100,- Euro im Jahr für ca. 100 Stun­den “Arbeit”, ist das eine “kom­mer­zi­elle Sache”? Immer­hin fließt Geld! 

    Ein Musi­ker, der für 50,- Euro am Abend ins­ge­samt 10 Stun­den mit An- und Abreise arbei­tet, denkt der kom­mer­zi­ell??? (…“Die Schweine, die wol­len echt 500,- Euro Gage, dabei ist das hier doch alles für “ne gute Sache”)?

    Ein Blog­ger, der nach Bezah­lung von Kos­ten fürs Hos­ting und Tele­fo­nie­ren, für Ein­tritts­gel­der und Stras­sen­bahn­fahr­ten, für Lap­top-Repa­ra­tu­ren und DSL Lei­tung durch Wer­bung auf ein Zei­len­geld von 0,0005 Euro kommt, arbei­tet der kommerziell? 

    Mir stinkt die ganze Debatte der­ma­ßen.. alles “kom­mer­zi­ell”

    Die BRN, die Blog­ger, die Kneiper.…wer mehr hat als Hartz 4, der ist ein Kom­merz­schwein. Außer viel­leicht die “Bet­tel-Punks”, die sich zum Hartz4 noch durch Pfand sam­meln und Schnor­ren 200,- Euro dazu ver­die­nen, das sind auf jeden Fall die Ver­tre­ter der nicht kom­mer­zi­el­len Seite… 

    Dem­nächst starte ich zum Thema echt mal ne Grundsatzdiskussion..

  8. seb: viele der “bet­tel-punks” bekom­men kein hartz4. egal ob sie es bloß net hin­be­kom­men oder aus poli­ti­schen grün­den tun.
    und bands die für sprit­kohle und frei­ge­tränke spie­len gibts viele. da rei­chen 50 € aber auch nur bei regio­na­len bands.
    jo, ein wei­tes feld ;-)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.