Baufortschritt Albertbrücke

Auf der Albertbrücke wurde heute Nacht das noch in Betrieb befindliche Telekomkabel umverlegt. Die oberstromige Brückenhälfte ist nun vollständig frei für den Bau. In den Brückenbögen heben die Bagger die bisherige Verfüllung, loses Schüttgut, aus. In einigen Bögen füllen die Bauleute bereits den neuen Beton ein. Unter den alten Bordsteinen des Fußweges brechen sie eine Wand ab. Daran schließt sich die Freilegung der Gewölbe bis an die Bogenstirnwände an. In den Bögen, durch die die Schiffe fahren, werden zwei alte Schächte dauerhaft verschlossen.

Am Rosa-Luxemburg-Platz werden die Straßen- und Leitungstiefbauarbeiten fortgeführt. Zu hoch liegende Bestandsleitungen werden tiefer gelegt. Am Carusufer sind die Arbeiter mit dem Bau der neuen Trinkwasserleitung beschäftigt. Erste Beprobungen zur Keimfreiheit haben stattgefunden.

Die Brücke ist nach wie vor für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Die „13“ und die „6“ fahren über das provisorische Gleis und Ersatz-Brücke kann von Fußgängern und Radfahrern benutzt. werden.

2 Kommentare zu “Baufortschritt Albertbrücke

2 Gedanken zu „Baufortschritt Albertbrücke

  1. beim Vorbeifahren mit der Straba- habe ich gesehen, dass die eine Straßenseite – Richtung Schlösser – ihre Bäume verloren hat!?! Mindestens 5 wurden gefällt und lagen noch zersägt am Boden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.