Alaunplatz bekommt mehr Mülltonnen

Plakative Aktion am Park-Eingang
Plakative Aktion am Park-Eingang
Lang ersehnt, sollen nun am kommenden Mittwoch endlich die großen Tonnen am Alaunplatz aufgestellt werden. Damit entfallen ab Mai die Ausreden für die Müll-Liegen-Lasser. Die Tonnen sollen, wie im Vorjahr von Graffiti-Künstlern gestaltet werden.

Währenddessen hat der Umweltausschuss heute einem SPD-Antrag zum Thema zugestimmt. Das Mülltonnen-Projekt in den Vorjahren noch aus Sondertöpfen finanzinert, wird nun langfristig fortgeführt. Für den zweiten Teil des Antrages, das Aufstellen einzelner Müllbehälter auf den Rasenflächen bzw. in der Parkmitte zu prüfen, fand sich keine Mehrheit. Für Vincent Drews, den Vorsitzenden der Neustadt-SPD ist klar: „Scheinbar ist die SPD die einzige Partei, die für einen sauberen Alaunpark sorgen will. Wir brauchen mehr Container, die gut sichtbar sind und nicht nur am Rand des Parks stehen, um dem Müllproblem Herr zu werden.“

Die fünf 1.100-Liter-Container sollen auf jeden Fall gut zu sehen sein. Außerdem wird wieder das große Transparent am Eingang mahnen: „Nimm mich mit!“ Gemeint ist der Müll, der bevor er auf dem Platz landet schließlich auch mitgebracht wurde.

Wie im Vorjahr sollen die Container wieder gestaltet werden, Foto: Archiv.
Wie im Vorjahr sollen die Container wieder gestaltet werden, Foto: Archiv.

Artikel teilen

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Du hast Talent? Bei uns kannst Du aufblühen!

Anzeige

Yogawaves

7 Ergänzungen zu “Alaunplatz bekommt mehr Mülltonnen

  1. Tja das wird dann wohl ein Schuss in den Ofen wenn keine Mülltonnen auf den Rasenflächen stehen. Die Leute sind leider sehr lauffaul und es ist ja offensichtlich auch ein Ding der Unmöglichkeit seinen eigenen angeschleppten Müll einfach wieder mit nach Hause zu nehmen und dort zu entsorgen.
    Ab sofort ist der Alaunpark der Ghettogrillplatz.

  2. In den Parks in London, die ich vor einem Jahr sah, standen nur die üblichen paar Papierkörbe rum. Auch saßen und lagen Leute auf der Wiese rum und futterten ihre Lunchpakete. Trotzdem lag dort kein Schnipsel rum. Warum?
    Vermutlich, weil dort eben nicht bei schönem Wetter der Hausstand auf die Wiese verlagert werden darf und damit der Allgemeinheit die Müllentsorgung für den Haushalt aufgeladen wird. Vermutlich gibts ordentlich was auf die Mütze wenn doch. Vermutlich ist das kein Modell für die freien Deutschen.
    Aber gern. Stellt den ganzen Park mit Mülltonen voll. Alle drei Meter eine. Solange dazwischen noch etwas Platz zum versauen ist, dürfte das nicht viel ausmachen.

  3. London? War das nicht die Stadt mit der höchsten Dichte an Überwachungskameras? – Wer Ordnung will, braucht Kameras und ich sehe sie schon kommen.

  4. Ich kanns echt nicht verstehen, warum gerade in der Neustadt anscheinend keiner in der Lage ist, sein bißchen Müll einfach wieder mitzunehmen?! Meint man doch gerade hier wohnen die ach so aufgeklärten, öko-interessierten, kritischen Weltverbesserer! Aber is wohl einfach zu langweilig weil zu angepasst und nicht neu, anders und hipp?

  5. Jeder der in der Neustadt wohnt sieht doch wie das am Wochenende zugeht. Ich würde behaupten, dass 70% des Mülls am Alaunplatz nicht von den Bewohnern der Neustadt kommt. Geht doch einmal Sonntagsmorgen durch die Neustadt, nachdem das „Umland“ wieder eingefallen war, dann wisst ihr, was ich meine.
    Ich glaube im Übrigen auch nicht, dass dieses Müllbehälter helfen werden.
    Was einen Beitrag leisten würde, wäre die Verpackungswut der Industrie zu stoppen (Müll der nicht da nicht ist, kann auch nicht liegen gelassen werden)

    @Max
    Den Neustadtbewohner, wenn es ihn überhaupt je gab, gibt es nicht mehr

  6. @gerd Du hast schon recht mit dem industriellen Müll – aber ich glaube nicht dass das hier das Problem ist. Lasst euch doch das nächste mal die Pizza „auf die Hand“ servieren und schon ist es ein Kasten weniger der im Park rumliegt…:-)

    @max Du sprichst mir aus der Seele – jeder kann das was er mibringt auch wieder mit nach Hause nehmen.

    @okapi Da kann ich dir nur Recht geben. Bin sehr oft in London aber in den Parks (nicht auf den Strassen!!!!) sieht es viel ordentlicher aus und es ist auch nicht immer eine Überwachungskamera in der Nähe.

Kommentare sind geschlossen.