Bouler spendiern dem Alaunplatz einen Baum

Neuer Baum für die Süd-Ost-Ecke des Alaunplatzes
Neuer Baum für die Süd-Ost-Ecke des Alaunplatzes
Am Sonnabend wird in der Süd-Ost-Ecke des Alaunplatzes ein neuer Baum gepflanzt. Randalierer hatten Anfang des Jahres Äste und Bäume abgebrochen (Neustadt-Geflüster vom 10. Januar 2013). Gespendet hat ihn der „La Boule Rouge Dresden e.V.“. Die Vereinsmitglieder haben insgesamt rund 400 Euro für den neuen Baum gesammelt. Gepflanzt wird eine Catalpa bignonioides ‚Aurea‘ (Gelber Tulpenbaum oder auch Gold-Trompetenbaum). Das Bäumchen soll goldgelbe, herzförmige Blätter bekommen, die im Laufe des Sommers etwas grüner werden können. Die trompetenförmigen Blüten sollen von Juni bis Juli zu sehen sein. Die Bouler laden ein, die Pflanzung um 11 Uhr mit ein paar zünftigen Kugelwürfen zu begleiten.

8 Kommentare zu “Bouler spendiern dem Alaunplatz einen Baum

  1. huh. bäume sind toll. aber Boul? auf dreckplätzen, mit ein bier in der hand staubige kugeln durch die luft schmeißen

    ist …, ihr wisst schon.

  2. Julia … Hast du einen Rhetorikkurs absolviert? Ich bin erstaunt… weil man von Dir eher diese Dreiwortkonstrukte gewöhnt ist. löblich! ;)

  3. Diese Aktion versöhnt mich mit der Welt.
    Ich war so wütend, verbittert, als ich von der Randaliererei gelesen hatte: soviel stumpfe, rohe Dummheit, zumal man die Täter ja nie mit ihrem Mist konfrontieren kann…!

    Dass ein paar coole Typen jetzt so eine Aktion dagegensetzen – 1000 Dank!
    Wünsch denen von Herzen viele ruhige Kugeln im Schatten vom Baumius Tulpiensis.

  4. Hoffentlich vergreifen sich nicht wieder ein paar Volltrunkene dran. Sehr schön, dass trotz dieser Gefahr das Geld zusammen gekommen ist!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.