Klub Kryptonym: Farce

Am 01. April gastiert in der Reihe livelyriX Poetry unlimited ab 20 Uhr der „Klub Kryptonym: Farce“ in der Groove Station. „Klub Kryptonym: Farce“ ist ein literarischer Hurrikan. Julius Fischer und Christian Meyer, gemeinsam auch bekannt als „The Fuck Hornisschen Orchestra“ sind die Gastgeber eines literarisch-musikalischen Abends. Es wird gespielt, gesungen, getanzt und gefeiert.
Wie immer haben sie einen Gast im Gepäck, diesmal André Herrmann, seines Zeichens Mitglied der Leipziger Lesebühne „Schkeuditzer Kreuz“ und Teil der Poetry-Slam-Gruppe „Team Totale Zerstörung“.

Beginn 20 Uhr, Eintritt: 7,- Euro, weitere Informationen: www.livelyrix.de

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.