Anzeige

Piraten

Frisch gefärbtes Hochhaus Thema im Stadtrat

Wie weiter am Albertplatz. Das Hochhaus ist am Donnerstag Thema im Stadtrat.
Wie weiter am Albertplatz. Das Hochhaus ist am Donnerstag Thema im Stadtrat.
Bei der Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag steht der „Vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 655, Einkaufszentrum und Bürgerhaus am Albertplatz“ auf der Tagesordnung.  Als das Thema zuletzt behandelt werden sollte hatte der Investor Edeka den Antrag  zurückgezogen. Die Pläne waren damals im Ortsbeirat Neustadt und im Wirtschaftsausschusses abgelehnt worden (Neustadt-Geflüster vom 22. Mai 2012).

Zwischenzeitlich hat sich einiges verändert. Das Projekt wird jetzt von der Simmel Dresden GmbH vorangetrieben. Deren Chef, Peter Simmel, führt schon etliche Märkte in Bayern, Thüringen und Sachsen. Die Sächsische Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe von einer Reduzierung der Verkaufsfläche auf 5.800 Quadratmeter. Diese Zahl wollte der Edeka-Regionalleiter Toni Kunze heute auf Nachfrage weder dementieren noch bestätigen. Die Edeka wolle sich vor dem Stadtratsbeschluss nicht äußern. Diese Reduzierung steht auf jeden Fall nicht in dem zu beschließenden Bebauungsplan. Denn wenn der geändert worden wäre, müsste er noch einmal durch die Instanzen gereicht werden. Die Lösung könnte ein Durchführungsvertrag sein, der die Verkaufsfläche beschränkt. Aus politischen Kreisen war heute zu hören, dass diesbezüglich noch Bedenken bestehen. Die Abstimmung am kommenden Donnerstag könnte also knapp werden.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.