Dreharbeiten in der Neustadt

Halb nackte Polizisten, eine aufgebrachte Cabriolet-Fahrerin, unzählige Kameras und Fotoapparate: Auf der Talstraße riecht es im Moment ganz schön nach Hollywood. Seit heute Morgen 9 Uhr wird hier ein Werbespot gedreht. Hintergrund: der Neustädter Verein „Sukuma“ hat einen Filmpreis ins Leben gerufen. Mit dem „Dresdner Millennium Award“ sollen Filmideen der Bürger in die Kinos der Stadt kommen. In diesem Jahr geht es unter dem Slogan „Die (fast) nackte Wahrheit über Uniformen“ um Menschenrechtsverletzungen bei der Produktion sächsischer Arbeitsbekleidung.

Ein Hauch von Hollywood auf der Talstraße.
Ein Hauch von Hollywood auf der Talstraße.

Neustadt-Geflüster-Leser Oliver hatte den Aufruf im Juni gelesen und prompt schoss ihm die Idee in den Kopf. „Wenn die Uniformnäherinnen in Mazedonien nur einen Bruchteil der Gehälter bekommen, die sie zum Leben bräuchten, dann sollen doch die Polizisten auch nur zu einem Bruchteil bekleidet sein“, erzählt Oliver am Rande der Dreharbeiten. Regisseur Thomas Frick gibt letzte Anweisungen, dann stoppen die falschen Polizisten das Cabrio und die Fahrerin lacht sich kaputt über deren fehlende Bekleidung. Der fertige Spot soll am 28. August 2012 bei den „Filmnächten am Elbufer“ zum ersten Mal gezeigt werden.

Sukuma Award

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

3 Kommentare zu “Dreharbeiten in der Neustadt

  1. cool, ein Neustadt-Geflüster-Leser hat also gewonnen. Da sieht man mal wieder, was fürn kluges Publikum ihr doch habt.

  2. Knapp bekleidete Cops auf der Talstraße? Wären die nicht vorm „Queens“ besser aufgehoben? ;)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.