Anzeige

Stephan Schumann

Veganer Sommermarkt in der Chemiefabrik

Gemüsetorten, Gitarrenklänge und Geselligkeit – dieses Wochenende findet in der Chemiefabrik der erste vegane Sommermarkt statt. Organisiert wird er von der Black Tomato Crew, die sich dafür mit dem Anima e.V. zusammengetan hat. Neben kulinarischer Versorgung und verschiedenen Veranstaltungen laden Infostände zur Auseinandersetzung mit den Themen Tierschutz, Menschlichkeit und Klimagerechtigkeit ein.

Wie Dresden zu einem veganen Markt kam

Denn dass das alles irgendwie zusammenhängt, und dass Veganismus weit über Ernährung hinausgeht, wird bei Beschäftigung damit schnell klar. Schließlich stecken tierische Produkte nicht nur im Essen, sondern auch in Kleidung, Kosmetik und anderen Dingen des alltäglichen Bedarfs. Immerhin, es wächst nicht nur das Bewusstsein dafür, sondern auch die Alternativen.

Die aufzuzeigen macht sich die Black Tomato Crew schon seit 2014 zur Aufgabe. Damals nämlich schlossen sich ein paar Freund*innen zu einem Kollektiv zusammen mit der Idee, in Dresden einen veganen Markt auf die Beine zu stellen. Im Jahr drauf ging es dann los mit dem ersten Wintermarkt im AZ Conni, der so gut besucht wurde, dass fürs nächste Mal direkt eine neue Location her musste.

Wintermarkt in der Chemo. So ähnlich, nur um einiges grüner, wird es dieses Wochenende aussehen. Foto: Tariq
Wintermarkt in der Chemo. So ähnlich, nur um einiges grüner, wird es dieses Wochenende aussehen. Foto: Tariq

Seitdem findet der Wintermarkt jährlich in der Chemiefabrik statt. Dieses Jahr eben erstmals auch sein sommerliches Pendant. Das Konzept ist das Gleiche: Verkaufsstände, Kultur und Infos; Gelegenheit zum Genießen und zum Austauschen in einer Atmosphäre zwischen Biergarten und Wochenmarkt.

Anzeige

Piraten

Anzeige

Piraten

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Programm fürs Wochenende

Um die Corona-bedingt begrenzte Personenzahl nicht zu überschreiten, hat das Planungsteam die Menge der Stände zu Gunsten der Besucher*innen angepasst. Den Hauptteil der kulinarischen Versorgung übernimmt als Gastgeberin die Chemo mit sommerlichen Getränken und veganem Catering, inklusive Klassikern wie Bratwurst und Burritos.

Daneben halten die Paupau Eismanufaktur, das Café Gemüsetorte, Bailando und Don Fermente Leckereien bereit. Mit Infos versorgen unter anderem das Tierbefreiungsarchiv, Mission Lifeline und die Umweltinitiative der TU Dresden. Dazu gibt‘s Livemusik von Salma Mater, der Band+1 und Tini Bot.

Abgerundet wird das Programm von einer Siebdruck-Station, an der T-Shirts bedruckt werden können, und einem Open Air Kino, in dem diesmal der Film Butenland laufen wird. Das alles ohne Eintritt, und von dem Team aus der Black Tomato Crew und dem Anima e.V. komplett ehrenamtlich organisiert.

Das Logo für den Sommermarkt hat die Künstlerin chiceriechic entworfen.Das Logo für den Sommermarkt hat die Künstlerin chicerie-arrs entworfen.
Das Logo für den Sommermarkt hat die Künstlerin chicerie-arts entworfen.

Noch mehr Ideen, und noch mehr Märkte

Obwohl das, zumal neben Job und Familie, eine Menge Arbeit ist und jeder Markt ca. ein halbes Jahr Vorlauf braucht, steckt das Kollektiv noch voller Energie und neuer Pläne. Die erst wenige Wochen alte Homepage soll nach und nach ergänzt werden um vegane Rezeptideen, Infos zum veganen Reisen und anderen nützlichen Tipps.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Und natürlich wird es auch weitergehen mit den beiden Märkten. Einfach auch, weil hier das breiteste Publikum erreicht werden kann. Das hat sich bisher als richtig durchmischt und interessiert erwiesen. Hier ist jede*r willkommen; natürlich auch Menschen, für die Veganismus (noch?) gar kein Thema ist.

Die Bierbänke stehen also bereit für Tierfreund*innen, Fans des veganen Aufstrichs und alle, die einfach Lust auf eine entspannte Zeit haben.

Veganer Sommermarkt

  • Chemiefabrik, Petrikirchstraße 5
  • 3.+4. Juli
    • Sonnabend 11 bis 20 Uhr, 20 Uhr Open Air Kino, ab 22 Uhr Chemiefabrik Biergarten
    • Sonntag 10 bis 18 Uhr
    • Hier gibts mehr Infos zur Black Tomato Crew und zum Anima e.V.
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.