Anzeige

Palais-Sommer

Der europäische Hoodie

Klei­der ma­chen Leute. Und Leute ma­chen Klei­der. Knif­fe­lige An­for­de­run­gen für die Pro­duk­tion fai­rer Mode. Youth ★ United Ap­pa­rel scheut sich nicht, ih­nen ge­recht zu wer­den. Das La­bel ist ein neuer Stern am Mo­de­him­mel und kün­det von ei­ner po­lit­schen Bot­schaft, die eben­falls mit Ster­nen zu tun hat.

Ein Hoodie mit Mission. Foto: Youth ★ United Apparel
Ein Hoo­die mit Mis­sion. Foto: Youth ★ United Apparel

Ein Hoodie als Statement

Und zwar mit de­nen auf der Eu­ro­päi­schen Flagge. Al­les be­gann 2019 mit der Eu­ro­pa­wahl. Und mit Leon, der in den Er­geb­nis­sen eine Dy­na­mik un­ter den jun­gen Leu­ten wahr­nahm, hin zu eu­ro­päi­schen Wer­ten, zu So­li­da­ri­tät und zu Um­welt­schutz. Wie stark das Be­wusst­sein für diese The­men ge­wach­sen war, be­ein­druckte ihn und zeigte: „Wir jun­gen Men­schen kön­nen ja doch was bewegen.“

Aus der Be­geis­te­rung ent­stand der Wunsch, an der Dy­na­mik, am Auf­bau ei­ner jun­gen eu­ro­päi­schen Ge­mein­schaft mit­zu­wir­ken. Und da­mit ne­ben­bei zu zei­gen, dass die so­cial me­dia af­fi­nen Mil­le­ni­als durch­aus in der Lage sind, sich für wich­tige The­men zu in­ter­es­sie­ren. Die Be­geis­te­rung da­für teilte auch Alida, die Leon noch im glei­chen Jahr ken­nen­lernte und die jetzt pri­vat und ge­schäft­lich seine Part­ne­rin ist.

Hinter dem Label stecken Leon und Alida. Foto: Youth ★ United Apparel
Hin­ter dem La­bel ste­cken Leon und Alida. Foto: Youth ★ United Apparel

Wie aber die­ses ziem­lich abs­trakte An­lie­gen um­set­zen? Bald ent­stand der Plan, Klei­dung als Me­dium für die po­li­ti­sche Bot­schaft zu ver­wen­den. Ein ein­fa­ches State­ment, das na­tur­ge­mäß nach au­ßen ge­tra­gen wird. Die Mis­sion er­hielt also kur­zer­hand die Form ei­nes Ka­pu­zen­pul­lis, ge­nannt Hoo­die, der noch dazu all­tags­taug­lich ist und nach­hal­tig her­ge­stellt, CO2-neu­tral ver­sandt und in­ner­halb der Neu­stadt so­gar per­sön­lich ge­lie­fert wird.

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

Brüderlichkeit auch für Schwestern

Ein Jahr lang bro­delte die Idee in den Köp­fen. Ein wich­ti­ger Schritt zur Rea­li­sie­rung war das Fin­den ei­ner Firma in Por­tu­gal, die die Hoo­dies pro­du­ziert – in Hand­ar­beit und un­ter Ver­wen­dung aus­schließ­lich hoch­wer­ti­ger Bio-Baum­wolle. Be­druckt und ver­packt wer­den sie dann von Leon und Alida in ih­rer Woh­nung auf der Hechtstraße.

Per Hand und mit Liebe werden die Hoodies in der Neustadt verpackt.
Per Hand und mit Liebe wer­den die Hoo­dies in der Neu­stadt verpackt.

Dort war­tet mo­men­tan der Rest der ers­ten Lie­fe­rung aus Por­tu­gal auf die Wei­ter­ver­ar­bei­tung, soll hei­ßen aufs er­wünschte Druck­mo­tiv. Eins da­von ist zum Bei­spiel der Schrift­zug „sororité“, dar­un­ter ge­spie­gelt „fra­ter­nité“. Es spielt zum ei­nen auf den hoch­ge­hal­te­nen Wert der Brü­der­lich­keit an, möchte aber gleich­zei­tig die rein männ­li­che Per­spek­tive im wahrs­ten Sinne des Wor­tes auf den Kopf stellen.

Alle Mo­tive wer­den selbst ent­wor­fen und ge­plot­tet. Auch die Web­site mit­samt ih­ren Fo­tos ist selbst­ge­macht und das De­sign des Hoo­dies hat durch ver­spielte De­tails ei­nen per­sön­li­chen Touch. Es ist denn auch mehr ein Lei­den­schafts­pro­jekt als rei­nes Ge­schäft. „Aus be­triebs­wirt­schaft­li­cher Sicht macht das al­les gar kei­nen Sinn“, gibt Leon zu. Zu­min­dest bis­her, das heißt seit dem of­fi­zi­el­len Start im November.

Details wie die bunten Streifen und das Logo sind allen Hoodies gleich und kommen schon in Portugal drauf. Foto: Youth ★ United Apparel
De­tails wie die bun­ten Strei­fen und das Logo sind al­len Hoo­dies gleich und kom­men schon in Por­tu­gal drauf. Foto: Youth ★ United Apparel

Zukunftspläne mit Platz zum Wachsen

Da­von las­sen die bei­den sich aber nicht ein­schüch­tern. Denn zum ei­nen geht es ih­nen wie ge­sagt eher um ge­sell­schaft­li­che Ver­än­de­rung denn darum, haupt­be­ruf­lich mit Kla­mot­ten reich zu wer­den. Im­mer­hin stu­die­ren auch beide, auf Ge­bie­ten fernab der Mo­de­bran­che. Ihr Ein­satz ist üb­ri­gens auch prak­ti­scher Na­tur: ein wach­sen­der Teil des Um­sat­zes geht als Spende an den Hei­mat­stern e.V.

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Kieferorthopädie

Und zum an­de­ren steht die kleine Firma ja erst ganz am An­fang und hat noch jede Menge Raum für Ent­wick­lun­gen. „Mal se­hen, wo es hin­führt“, meint Alida und steckt, wäh­rend sie das sagt, schon vol­ler neuer Ideen. In den nächs­ten Wo­chen steht die Pla­nung für den Som­mer an und da­mit die Frage, ob dann zum Bei­spiel das ge­plante T‑Shirt schon im Sor­ti­ment er­schei­nen kann. Je­des Pro­dukt braucht ei­nige Vorlaufzeit.

Der Druck erfolgt von Hand im Arbeitszimmer von Alida und Leon.
Der Druck er­folgt von Hand im Ar­beits­zim­mer von Alida und Leon.

Da kann es auch mal pas­sie­ren, dass et­was län­ger dau­ert als ge­dacht. Zum Bei­spiel die Pro­duk­tion in Por­tu­gal, die sich durch Co­rona ver­zö­gerte. Es ste­cken eben auch Men­schen da­hin­ter. Und die, die da­hin­ter und die, die darin ste­cken, zu ver­bin­den, ist schließ­lich das An­lie­gen, das die Hoo­dies von Alida und Leon zu et­was be­son­de­rem macht.

Youth ★ United Apparel

Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.