Auto von den Gleisen geholt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, ist gestern Nachmittag ein 79-jähriger Mann mit seinem Audi von der Hansastraße abgekommen und im Gleisbett gelandet.

Die Linie 3 war mehr als eine Stunde blockiert. Foto: Roland Halkasch
Die Linie 3 war mehr als eine Stunde blockiert. Foto: Roland Halkasch

Der Mann war mit seinem Auto kurz nach 17 Uhr auf der Hansastraße in Richtung Neustädter Bahnhof unterwegs. An der Einmündung der Großenhainer Straße geriet der Wagen zu weit nach links und fuhr in das neben der Straße befindliche Gleisbett. Der Fahrer blieb unverletzt, es gelang ihm aber nicht mehr rückwärts aus dem Gleisbett herauszufahren. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Er musste mit einem Kran geborgen werden.

Die Straßenbahnlinie 3 war für über eine Stunde unterbrochen und mußte umgeleitet werden. Kurz vor 18.30 Uhr meldeten die Dresdner Verkehsbetriebe per Twitter, dass die Störung wieder behoben ist.

Mit einem Abschleppwagen wurde der PKW schließlich geborgen. Foto: Roland Halkasch
Mit einem Abschleppwagen wurde der PKW schließlich geborgen. Foto: Roland Halkasch
Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Du hast Talent? Bei uns kannst Du aufblühen!

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

catapult: Bücher & Geschenke

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Tranquillo bunt und fair