Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Richtfest in der Hafencity

Nicht­mal ein Jahr nach der Grund­stein­le­gung wurde am Frei­tag das Richt­fest für das neue Hotel in der Hafen­city gefeiert. 

Das neue Hotel aus der Luft - Foto: USD-Immobilien
Das neue Hotel aus der Luft – Foto: USD-Immobilien
Mit dem Richt­fest ist der Roh­bau des geplan­ten Vier-Sterne-Hotels fer­tig. Der Dresd­ner Bau­trä­ger USD Immo­bi­lien GmbH (USD) heute errich­tet für die fami­li­en­geführte Arcotel Unter­neh­mens­gruppe das Gebäude.

Es macht uns stolz, dass wir der Rea­li­sie­rung der Dresd­ner Hafen­city wie­der ein gro­ßes Stück näher­kom­men“, erklärt Sebas­tian For­kert, Pro­jekt­lei­ter bei USD. „Die Hafen­city ist für USD ein beson­de­res Vor­ha­ben und für mein Team und ins­be­son­dere für mich per­sön­lich eine echte Her­zens­sa­che“, erklärt Pro­jekt­chef For­kert weiter.

Auf der fünf Hektar gro­ßen Flä­che der Hafen­city ent­steht direkt an der Elbe ein neues Wohn­vier­tel. USD inves­tiert auf der Neu­städ­ter Elb­seite ins­ge­samt 120 Mil­lio­nen Euro in ca. 350 Woh­nun­gen, von denen 30 Sozi­al­woh­nun­gen sind. Bereits fer­tig­ge­stellt ist das Krea­tiv­zen­trum, Ende des Jah­res soll nun der Hotel­kom­plex an Arcotel über­ge­ben werden.

183 Hotelzimmer

Für die öster­rei­chi­sche Arcotel-Gruppe ist es inzwi­schen das elfte Haus, ins­ge­samt sol­len hier auf 7.700 Qua­drat­me­tern 183 Zim­mer und Sui­ten ent­ste­hen. Die Eröff­nung ist für Novem­ber 2020 geplant.

Eigentümerin Renate Wimmer und Hotelchef Marcus Köhler
Eigen­tü­me­rin Renate Wim­mer und Hotel­chef Mar­cus Köhler
“Wir sehen der Eröff­nung mit gro­ßer Freude ent­ge­gen”, sagt Renate Wim­mer, Eigen­tü­me­rin der Arcotel-Unter­neh­mens­gruppe. Dres­den sei ein inter­es­san­ter und viel­ver­spre­chen­der Inves­ti­ti­ons­stand­ort und fügt sich bes­tens in das bestehende Portfolio. 
Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Die Neu­stadt ist für sie die Son­nen­seite Dres­dens und mit ihrer krea­ti­ven und jun­gen Aus­rich­tung genau das, was für unsere Gäste wich­tig ist”, so Renate Wim­mer. Gene­ral Mana­ger des Hau­ses wird Mar­cus Köh­ler. Der 38-jäh­rige stammt aus Dres­den, hat in dem NH-Hotel an der Han­sa­straße gelernt. Aktu­ell wird er im Arcotel in Ham­burg eingearbeitet. 

Hafencity aus der Luft - Foto: USD Immobilien
Hafen­city aus der Luft – Foto: USD Immobilien

Bauträger wartet auf Satzungsbeschluss

Jetzt hat die Hafen­city jetzt einen Anfang und ein Ende“, sagte Sebas­tian For­kert, der USD-Pro­jekt­lei­ter. Neben dem Hotel wür­den der­zeit an der Leip­zi­ger Straße 17 und 19 zwei Wohn­häu­ser mit 57 und 74 Woh­nun­gen errich­tet. “Wir war­ten mit posi­ti­ver Span­nung auf den Sat­zungs­be­schluss und damit auf die Bau­ge­neh­mi­gun­gen für die übri­gen Gebäude“. 

Er hofft, dass noch im März die nöti­gen Ent­schei­dun­gen fal­len. Heute Abend wird im Stadt­be­zirks­bei­rat über den Bebau­ungs­plan Nr. 357 B bera­ten. Aktu­ell soll der Stadt­rat am 5. März entscheiden. 

Arti­kel teilen
Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Palais-Sommer

Eine Ergänzung

  1. Ja aber warum baut man denn immer für viel Geld häss­li­che Beton­wür­fel? Wer kommt den nach Sach­sen(!), um in einem Beton­klotz zu woh­nen? Zumal die­ser Beton­klotz wahr­schein­lich von noch mehr Grau umge­ben wird, weil das heu­te­zu­tage eben “zeit­ge­mä­ßes Design” ist. Die ande­ren Pro­jekte aud der Web­site sind noch schlim­mer, das “Krea­tiv­zen­trum” erin­nert gestal­te­risch an ein bil­li­ges 70er-Jahre-Miets­haus. Sowas hat in Dres­den nichts ver­lo­ren. Inves­ti­tio­nen die­ser Art bie­ten kei­nen fass­ba­ren Mehr­wert für die Dres­de­ner, im Gegen­teil: Sie rui­nie­ren das Stadt­bild und damit den Tourismustreiber.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.