Comeback auf der Louisenstraße

In das „Tote Kaninchen“ zieht neues Leben ein. „masala“ – steht dran und „Indisches Restaurant & Bar“. Masala ist Hindi und steht für Gewürze. Es könnte also scharf werden in der Louisenstraße 56. Eröffnungstermin ist noch unklar. Es wird gemunkelt, dass die Betreiber keine Unbekannten sind. Demnächst mehr in dieser Gerüchteküche.

Neues Indisches Restaurant geplant.
Neues Indisches Restaurant geplant.

Bevor hier 2016 das „Dead Rabbit“ eröffnete, war für neun Jahre „Irish Fiddler“ drin. Den findet man jetzt auf der Alaunstraße. Vor dem Fiddler gab es das Café Papillon und mit der Aqua Lounge eine der trendigsten Bars der 1990er in der Louisenstraße 56.

1 Kommentar zu “Comeback auf der Louisenstraße

  1. Ah. Endlich! Ein Inder zwischen zwei Indern gegenüber von einem Inder.

    Also spätestens nach den Simpsons sollte auch der Letzte kapiert haben, dass das nicht funktionieren kann. Wieso machen die das trotzdem!?

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.