Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Skulpturen, Malerei, Objekte im Raskolnikow

Im Kunst­haus Ras­kol­ni­kow wird am Frei­tag die Aus­stel­lung "Sphere out of Play" er­öff­net. Zu se­hen sind Skulp­tu­ren, Ge­mälde und Ob­jekte der Künstler*innen Daric Gill (Co­lum­bus Ohio), Do­ro­thee Hal­ler (Dres­den) und Ul­rich H. Wutz­ler (Dres­den).

Zur Er­öff­nung am Frei­tag, 6. Sep­tem­ber 2019 um 20 Uhr wird Klaus Ni­co­lai eine Ein­füh­rung spre­chen. Die Aus­stel­lung ist bis zum 11. Ok­to­ber 2019 zu sehen. 

Sphere out of Play im Raskolnikow
Sphere out of Play im Raskolnikow
Daric Gill ist Sti­pen­diat des In­ter­na­tio­na­len Künst­ler­aus­tausch­pro­gramms Co­lum­bus Ohio- Frei­staat Sach­sen 2019, er sagt über seine Ge­mälde: "'The Ab­so­lu­tes' sind Öl­ge­mälde, die dem Glau­ben fol­gen, dass man, um et­was zu er­kun­den, durch ein un­be­kann­tes Ge­biet rei­sen muss, um et­was dar­über zu ler­nen. Es gibt keine tie­fere Quelle der Er­for­schung als die der mensch­li­chen Er­fah­rung. Je­des Bild die­ser Se­rie wur­zelt in ei­nem rea­len Er­eig­nis, das dann zu zeit­lo­sen Aus­drü­cken ver­trau­ter Mo­mente ar­ran­giert wird." 

Die Dresd­ner Künst­le­rin Do­ro­thee Hal­ler prä­sen­tiert ihre Skulp­tu­ren: "Der prä­zise und re­du­zierte Auf­bau mei­ner Kunst­ob­jekte, die Kom­bi­na­tion und An­ord­nung der For­men sind von Ord­nun­gen aus or­ga­ni­schen und kris­tal­li­nen Na­tur­for­men in­spi­riert, ebenso von All­tags­de­sign und ri­tu­el­len Ge­gen­stän­den ver­schie­de­ner Kul­tur­kreise, von Ar­chi­tek­tur und Technik."

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Sachsen-Ticket

Ul­rich H. Wutz­ler: "Es ist ein Ver­such, das Thema mit ma­le­ri­schen Mit­teln zu be­ar­bei­ten, ist Feld­for­schung und Ar­chäo­lo­gie mit dem Ziel der Land­nahme. Ich un­ter­su­che selbst­ver­ständ­lich be­nutzte Ge­gen­stände und finde Zwi­schen­wel­ten. Dem er­schei­nen­den Form­vo­ka­bu­lar sind An­spruch und schei­tern ein­ge­schrie­ben. Ver­hei­ßung, Be­dro­hung und ur­tüm­li­cher Über­le­bens­wille, Si­mu­la­tion und Evo­lu­tion, Ana­lyse und My­thos, Ord­nung und Zu­ord­nung, Re­gel­sys­teme und hy­bride Zwit­ter­we­sen, ma­ni­fes­tie­ren sich in tech­noid an­mu­ten­den Bildwelten…"

Sphere out of Play

Kunst­haus Ras­kol­ni­kow e.V., Ga­le­rie, Böh­mi­sche Strasse 34, 01099 Dresden
Ga­le­rie: Mitt­woch bis Frei­tag: 15 bis 18 Uhr, Sonn­abend: 11 bis 14 Uhr, www.raskolnikow.de

Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.