Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Lange Nacht der kleinen Verlage

Am Sonn­tag fin­det im Rah­men des Pa­lais-Som­mers die "Lange Nacht der klei­nen Ver­lage" statt. Autor*innen von sechs klei­nen Ver­la­gen wer­den le­sen und die Ver­le­ge­rin­nen und Ver­le­ger wer­den ihre Un­ter­neh­men vor­stel­len. Mit da­bei sind: Tinx Ver­lag, Mi­ra­bi­lis Ver­lag, Ver­lag Ille & Rie­mer, Pa­tri­cia Hol­land Mo­ritz, sa­lomo pu­bli­shing und der Aca­bus Verlag. 

Verlegerin Katharina Salomo - Foto: Maik-Sempf
Ver­le­ge­rin Ka­tha­rina Sa­lomo – Foto: Maik-Sempf
Der Abend wird mu­si­ka­lisch-li­te­ra­risch vom Duo „Oh al­ter Kna­ben Herr­lich­keit“ (Tho­mas Lau­ten­knecht und Jan­maat der We­ber) um­rahmt. Mo­de­riert wird der Abend von der Ver­le­ge­rin Ka­tha­rina Salomo.

Es le­sen:

  • 16.20 Uhr: Fe­lix Ka­den (Au­tor und Ge­schäfts­füh­rer TINX-Ver­lag): “See­len­strip­tease” und an­dere Lesebühnen-Texte
  • 17 Uhr: Flo­rian L. Ar­nold (Ver­le­ger To­pa­lian & Mi­lani so­wie Au­tor Mi­ra­bi­lis Ver­lag): “Pi­rina”
  • 17.40 Uhr: Stef­fen Ille (Her­aus­ge­ber und Ver­le­ger Ver­lag Ille & Rie­mer GbR): “Zur Hei­rat ge­hört mehr als nur vier nackte Beine ins Bett” aus “Die Zeit schreit nach Sa­tire – Ein Tucholsky-Lesebuch”
  • 18.15 Uhr: SPECIAL GUEST I: Der be­kannte Dresd­ner Ly­ri­ker Vol­ker Siel­aff liest Ge­dichte aus sei­nem neuen Buch, das im Herbst in der edi­tion AZUR erscheint
  • 18.50 Uhr: Pa­tri­cia Hol­land Mo­ritz (Pro­gramm­lei­te­rin Al­le­gria, Au­torin Ver­lag edi­tion krimi): Kurz­kri­mis “Auf den letz­ten Drü­cker” und “Kem­per ermittelt”
  • 19.30 Uhr: Jens-Uwe Som­mer­schuh (Ko­lum­nist und Au­tor sa­lomo pu­bli­shing): “Ta­ran­tella”
  • 20.10 Uhr: SPECIAL GUEST II: Robby Lan­ger liest aus den Rei­se­be­rich­ten von Bern­hard Kel­ler­mann “Ein Spa­zier­gang in Ja­pan” (MONS Ver­lag) und „Sassa yo yassa – Ja­pa­ni­sche Tänze“
  • 20.30 Uhr: Candy Bu­kow­ski (Re­dak­teu­rin und Au­torin Aca­bus Ver­lag): “Eine neu­trale Tüte bitte”
  • Ab 21.30 Uhr ist im An­schluss Hel­mut Dziu­bas‘ „Ver­bo­tene Liebe“ in der Reihe Film­schätze der DEFA beim Pa­lais-Kino zu se­hen. Der Ein­tritt zur Ver­an­stal­tung ist frei, es gibt eine Spen­den­emp­feh­lung in Höhe von 15 Euro.

    YouTube

    Mit dem La­den des Vi­deos ak­zep­tie­ren Sie die Da­ten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
    Mehr er­fah­ren

    Vi­deo laden

    An­zeige

    Aussitzen Deluxe 2.0

    An­zeige

    Palais-Sommer

    An­zeige

    Wiedereröffnet: Villandry Dresden

    An­zeige

    Sachsen-Ticket

    An­zeige

    Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

    An­zeige

    Semper Oberschule Dresden

    Ar­ti­kel teilen

    Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.