Lange Nacht der kleinen Verlage

Am Sonntag findet im Rahmen des Palais-Sommers die „Lange Nacht der kleinen Verlage“ statt. Autor*innen von sechs kleinen Verlagen werden lesen und die Verlegerinnen und Verleger werden ihre Unternehmen vorstellen. Mit dabei sind: Tinx Verlag, Mirabilis Verlag, Verlag Ille & Riemer, Patricia Holland Moritz, salomo publishing und der Acabus Verlag.

Verlegerin Katharina Salomo - Foto: Maik-Sempf
Verlegerin Katharina Salomo – Foto: Maik-Sempf
Der Abend wird musikalisch-literarisch vom Duo „Oh alter Knaben Herrlichkeit“ (Thomas Lautenknecht und Janmaat der Weber) umrahmt. Moderiert wird der Abend von der Verlegerin Katharina Salomo.

Es lesen:

  • 16.20 Uhr: Felix Kaden (Autor und Geschäftsführer TINX-Verlag): “Seelenstriptease” und andere Lesebühnen-Texte
  • 17 Uhr: Florian L. Arnold (Verleger Topalian & Milani sowie Autor Mirabilis Verlag): “Pirina”
  • 17.40 Uhr: Steffen Ille (Herausgeber und Verleger Verlag Ille & Riemer GbR): “Zur Heirat gehört mehr als nur vier nackte Beine ins Bett” aus “Die Zeit schreit nach Satire – Ein Tucholsky-Lesebuch”
  • 18.15 Uhr: SPECIAL GUEST I: Der bekannte Dresdner Lyriker Volker Sielaff liest Gedichte aus seinem neuen Buch, das im Herbst in der edition AZUR erscheint
  • 18.50 Uhr: Patricia Holland Moritz (Programmleiterin Allegria, Autorin Verlag edition krimi): Kurzkrimis “Auf den letzten Drücker” und “Kemper ermittelt”
  • 19.30 Uhr: Jens-Uwe Sommerschuh (Kolumnist und Autor salomo publishing): “Tarantella”
  • 20.10 Uhr: SPECIAL GUEST II: Robby Langer liest aus den Reiseberichten von Bernhard Kellermann “Ein Spaziergang in Japan” (MONS Verlag) und „Sassa yo yassa – Japanische Tänze“
  • 20.30 Uhr: Candy Bukowski (Redakteurin und Autorin Acabus Verlag): “Eine neutrale Tüte bitte”
  • Ab 21.30 Uhr ist im Anschluss Helmut Dziubas‘ „Verbotene Liebe“ in der Reihe Filmschätze der DEFA beim Palais-Kino zu sehen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, es gibt eine Spendenempfehlung in Höhe von 15 Euro.


    Anzeige

    Aust-Konzerte

    Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.