Neustadt-Kinotipps ab 4. Juli

Schauburg: „Traumfabrik“

Traumfabrik
Traumfabrik
Sommer 1961: Emil ist Komparse im DEFA-Studio Babelsberg und verliebt sich dort Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou. Die beiden sind wie füreinander bestimmt. Doch dann werden sie durch die Grenzschließung am 13. August 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet …

Thalia: „The Dead Don’t Die“

Dead don't die
Dead don’t die
Der neue Jim-Jarmusch-Film: Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der beschaulichen Kleinstadt Centerville aus. Das Polizistenduo muss, bewaffnet mit Machete und Schrotflinte und unterstützt von ihrer jungen Kollegin, nun Zombieköpfe jagen, um die Stadt vor der Invasion zu retten. Independent-Ikone Jarmusch lässt bei seinem satirischen Ausflug ins Zombiegenre die Toten auferstehen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Tel Aviv on Fire“

Tel Aviv On Fire
Tel Aviv On Fire
Der Nahostkonflikt als großer Event: In Tel Aviv geht es in der schnulzigen Soap Opera „Tel Aviv on Fire“, die jeden Abend über die TV-Bildschirme flimmert und Israelis wie Araber vor der Glotze vereint, heiß her. Salam, der Drehbuchautor des Straßenfegers, gerät an den israelischen Kommandeur Assi. Um seine Frau zu beeindrucken, zwingt der Salam, das Drehbuch umzuschreiben. Von nun an denken sich Salam und Assi immer neue schnulzige Dialoge und absurde Plotentwicklungen aus.

Thalia: „Burning“

Burning
Burning
Nach seinem Studium kehrt der junge Jong-su in sein Heimatdorf zurück. Seine Gefühle für die ehemalige Schulkameradin werden geweckt, doch der Zeitpunkt ist ungünstig – Hae-mi steht kurz vor einem lange geplanten Trip nach Afrika. Dort lernt sie den wohlhabenden Ben kennen, der von nun an nicht mehr von ihrer Seite weicht.


Anzeige

Palais-Sommer

Als Hae-Mi plötzlich spurlos verschwindet, stürzt die verzweifelte Suche nach ihr Jong-su in ein Labyrinth aus Misstrauen und Paranoia. Der vielfach ausgezeichnete Mystery-Thriller beruht auf einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami und konnte auf zahlreichen Festivals Kritiker und Publikum gleichermaßen überzeugen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Pets 2“

Pets 2
Pets 2
Im neuen Abenteuer wird das geheime Leben der Haustiere noch mehr durcheinander gewirbelt, als plötzlich ein kleines Menschenbaby behütet werden muss und die neurotischen Großstadttiere es auch noch mit einer ganzen Reihe von Farmtieren zu tun bekommen.

Neustadt-Kinotipps ab 4. Juli: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

19 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 4. Juli

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.