Baustelle Louisenstraße

Kiesgrube auf der Louisenstraße
Kiesgrube auf der Louisenstraße
Um die Bauarbeiten an der Alaunstraße abzuschließen, wurde heute die Kreuzung zur Louisenstraße vom Asphalt befreit. Damit sich nicht allzu viele Autos in der Kiesgrube tummeln, ist die Einfahrt in die Louisenstraße ab der Rothenburger derzeit untersagt. Da sich nur wenige an dieses Verbot halten, regeln die Bauarbeiter spontan den Verkehr.

Alaunstraße fast fertig.
Alaunstraße fast fertig.
Dafür ist der obere Bereich der Alaunstraße nun fast fertig gestellt. Auch wenn manch ansässiger Gastronom die Qualität der Ausführung in Zweifel zieht (Neustadt-Geflüster vom 21. Juni 2011), zumindest zeitlich hat es gepasst.

Um die Kiesgrube fertig zu asphaltieren, werden wir in den nächsten Tagen um eine Vollsperrung der Kreuzung wohl nicht drumherum kommen.

6 Kommentare zu “Baustelle Louisenstraße

6 Gedanken zu „Baustelle Louisenstraße

  1. Schöne Bilder – aber könnt Ihr nicht noch ein paar Audiofiles dazu tun? So Presslufthammer – Hupkonzert – Schimpferei, etc?

    Die Krönung wäre ´ne Geruchskarte mit Teergeruch und exclusiver Autoabgasnote.

    Was ist eigentlich nachts mit der Baustelle? ist da noch niemand drauf gekommen, die einmal ordentlich auseinander zu nehmen? Sollte man vielleicht eine Livecam drauf richten. dann würde ich mich fast wieder wie zuhause fühlen… :-)

  2. Weiß jemand, was mit den Garagen auf der Alaunstrasse passiert? Im Moment scheint da ja nach neuestem Trend ein Flohmarkt eingezogen zu sein. Sollen die langfristig abgerissen werden? Und was dann? Herr Launer, Sie wissen doch immer alles!

  3. der „flohmarkt“ fand wohl aufgrund der räumung dieser garagen statt. und seit gestern demontieren bereits leute die baulichkeiten, heute war schon fast die hälfte weg. wie ich zufällig erfuhr gibt es logischerweise bauwillige interessenten, die diese fläche erwerben wollen bzw. schon haben. an der stelle hätte ich nichts gegen eine wohnbebauung, allerdings gibt es für fast jede innerneustädter baulücke ein interesse aus der immobilienbranche, so auch schon konkret die kaufabsicht für achims trödelhof-gelände um die ecke auf der louise. ich finde, der soll durchaus da bleiben, denn das ganze sieht in der engen häuserlücke einfach cool aus und hat sogar einen gewissen urbanen touch, den man sonst oft vermisst. doch mir schwahnt schon grässliches.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.