Dynamite Konzerte: Gut für Ohren & Geist

2014-03-26-dynamite2
Björn Reinemer, Hannes Fröhlich und Florian Zinner auf der Halfpipe vor ihrem Büro: So lässt es sich arbeiten.
Dresden Neustadt. Wir befinden uns im Ostpol. Oder im Alten Wettbüro. Oder doch in der GrooveStation? Irrelevant. Der Saal ist schon rappelvoll. Einige Wenige schleichen sich noch am Einlass vorbei. Im Backstage wird tief Luft geholt, die Muskeln gelockert, die Stimmbänder mit etwas Flüssigem geölt. Florian, Hannes und Björn halten die Stellung: am Eingang, hinter der Bühne – je nachdem, wo es gerade brennt. Das Publikum wartet gespannt auf den Künstler des heutigen Abends. Viele werden ihn zum ersten Mal treffen, der andere Teil outet sich als Anhänger einer kleinen lokalen Fangemeinde. Eines ist sicher: Wo Dynamite drauf steht, ist gute Musik drin. Davon sind die Gäste überzeugt, die meisten von ihnen werden wiederkommen.

Radebeul. Es dämmert bereits. Noch ist mir nicht ganz klar, wo ich das Büro von Dynamite Booking finden soll. Ich greife zum Telefon, Florian Zinner navigiert mich über das Gelände: „Du musst einfach nur an der Halfpipe vorbei laufen, mein Kollege winkt dir dann zu.“ „White House“ – ein Kultur- und Jugendzentrum – nennt sich der Ort, an den es mich zu einem Treffen mit drei Jungs einer Booking-Agentur verschlagen hat. Nur Wenige Minuten später sitzen wir in einer Art Vorzimmer von ihrem Büro. Mein Blick wandert reflexartig an die Wand gegenüber: zahlreiche Poster verschönern die antik-anmutende Tapete. „Wie gründet man denn eine Booking-Agentur?“, frage ich und hoffe auf Antwort.

Ungefähr 2007 begann alles im Kinderzimmer von Florian Lippmann. Björn Reinemer war damals schon Drummer der Ska/Reggae-Band Ken Guru & The Highjumpers, welche Florian für einen Auftritt buchte. Kurzerhand stieg Björn in das Booking-Geschäft mit ein. Es lief gut. Sogar so gut, dass Florian von einer Frankfurter Agentur abgeworben wurde. Dann lernte Björn wiederum Florian Zinner im Studium kennen. Der Journalistik-Student unterstützte fortan das Dynamite-Team in Sachen Public Relations und Promotion. 2010 wurde aus Dynamite Booking, Dynamite Konzerte. Mit Hannes Fröhlich fühlte sich das Dreiergespann lange Zeit komplett. Er kümmert sich vor allem um die Organisation überregionaler Shows. Doch kürzlich gab es neuen Nachwuchs: „Wir freuen uns, mit Tom Trommer seit einiger Zeit auch einen vierten Mann im Bunde zu haben, der uns in der Bewerbung von Shows in Dresden und der Organisation von Touren unterstützt“, sagt Florian.

2014-03-26-dynamite1
Yellow Umbrella oder Gary gehören bereits zu den lokalen Größen mit fester Fangemeinde in Dresden

Als nächstes will ich wissen, was zu ihren Aufgaben als Booking-Agentur gehört. Hannes erklärt mir, dass sie derzeit zwei unterschiedliche Schwerpunkte verfolgen: Zum einen agieren sie als lokaler Veranstalter überwiegend im Raum Dresden und Leipzig, zum anderen treten sie überregional, das heißt deutschlandweit und jenseits der Grenze im tschechischen Nachbarland, als eine Art „Band-Vermittler“ in Erscheinung. Auf lokalem Boden kümmern sich die Jungs also um alles, was die Event-Organisation umfasst – vom ersten Bandkontakt über Flyergestaltung bis hin zur finalen Durchführung. Zu ihren wichtigsten Kontakten zählen dabei die Betreiber der Locations, aber auch andere Booking-Agenturen und natürlich die lokale Presse. Überregional dreht sich alles rund ums Touren: Zehn Bands unterstützt Dynamite derzeit mit ihren Agenturleistungen bei der Tourplanung und -produktion. Hin und wieder kommt es vor, dass Künstler sich auf direktem Wege um eine vertragliche Kooperation mit Dynamite-Konzerte bewerben. Haben die Jungs die Musik für „gut“ befunden, werden sie in die Familie aufgenommen und später auf Tour geschickt. Auf ein festes Genre hat sich Dynamite nicht festgelegt: „Musik kann man einfach nicht in Schubladen denken. Prinzipiell finden wir Musik gut, die mit Herz und Hand gemacht ist“, betont Florian. Derzeit finden unter diesem Motto etwa drei bis vier Konzerte im Monat statt.

Heute wird die Booking-Agentur vier Jahre alt: Vier Tage lang gemeinsam mit vier jungen Männern die Clubs zum Qualmen bringen, könnte die Mission für den Rest der Woche lauten. Den Auftakt der Geburtstagskonzertreihe geben The Burning Hell, Mr Vergara und And The Golden Choir im Alten Wettbüro ab 21 Uhr. Ausklingen wird der Konzertmarathon am Sonntag etwas ruhiger: Bei Kaffee und Kuchen sorgen drei akustische Acts für einen würdevollen Abschluss in der galerie drei.

„Und was sind eure Ziele für die kommenden Jahre?“, frage ich neugierig. Die Jungs lachen: „In spätestens zehn Jahren die bekannteste Booking-Agentur der Welt zu sein. Scherz beiseite, wir möchten auf jeden Fall das Überregionale weiter ausbauen, aber gleichzeitig das Lokale beibehalten. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Menschen bedanken, die uns auf unserem Weg unterstützen. Vor allem geht das Dankeschön an die, die zu unseren Konzerten kommen, denn das sind die Wichtigsten, neben denen, die spielen.“ Mit einem Lächeln im Gesicht verlasse ich den „Abenteuerspielplatz“ White House.

2014-03-26-dynamite3
Hinter dem Lable „Dynamite-Konzerte“ verbirgt sich nicht nur Musik, die gut klingt, sondern auch Musik, die bewegt.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

    Weitere Informationen und Freikarten

  • Dynamite Konzerte, Kontakt unter E-Mail booking(at)dynamitebooking.de
  • Weitere Informationen auf www.dynamitebooking.de oder auf Facebook
  • Das vollständige Programm für die Geburtstagskonzerte vom 27. bis. 30. März gibt es hier.
  • Für die Konzerte in der Groovestation (Freitag), im Ostpol (Sonnabend) und in der Galerie 3 (Sonntag) verlost das Neustadt-Geflüster jeweils 2 Freikarten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte dynamisches Interesse in der Kommentarspalte bekunden.

12 Kommentare zu “Dynamite Konzerte: Gut für Ohren & Geist

  1. DYNAMISCHES INTRESSE!!!

    Ich habe schon die Tanzschuhe geputzt für LEO & THE LINEUP morgen in der Groovestation!!!

    Freikarten wären jetzt eine super Sache =)

  2. da mir der Arbeitgeber einen strich durch die Rechnung gemacht hat Freitag einen drauf zu machen weil er denkt das ich auf Arbeit besser aufgehoben wär,hab starkes Interesse mir die Jungs im ostpol anzusehen! :) und mit Freikarten wär das natürlich total cool! :)

  3. Da ich jetzt zum Ende des langen Maerzmonats leider nicht ueber das Budget fuer die Auftaktveranstaltung heute Abend im Wettbuero verfuege, wuerde ich mich sehr ueber Karten fuer Freitag- oder Samstagabend freuen! :)

  4. Samstag im Ostpol nach langer Zeit mit
    alten Kumpels bei guter Musik abfeiern?
    Wenn das nicht geil ist. Was ist noch geiler?
    Das ganz versüßt mit Honig und Freikarten :-)

  5. Oh, meine dynamitische Zeichnung wird anscheined nicht richtig dargestellt! :(
    Daher bekunde ich hiermit nochmal schriftlich, explositives Interesse am Honig Konzert am Samstag im Ostpol! :)

  6. Und gewonnen haben Friederike und Nadine. Für den Sonntag Nachmittag in der Galerie drei — 16 Uhr mit PHIA + Blauson (solo) + Olga Tabithas TRIO Xavier gibt es noch zwei Karten. Also los!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.