Sporthalle mit Parkdeck

Tiefgarage, Parkdeck oder gar kein Platz für Autos – das ist die Frage bei den Überlegungen, wie die neue Sporthalle für das Dreikönigsgymnasium geplant werden soll. In der nächsten Sitzung des Ortsbeirats Neustadt am 14. Oktober ist die Halle mal wieder Thema. Die Verwaltung rückt erneut mit ihren Plänen an, nach denen die Halle ein ebenerdiges Parkdeck bekommen soll.

Dagegen hat sich Anfang Juni bereits Schulleiter Klaus Dieter Pursche ausgesprochen, auch die Grünen, die SPD und die Linken können dieser Idee nicht viel abgewinnen, anders als CDU und FDP (das Neustadtgeflüster berichtete). Die Verwaltung bleibt offenbar dabei – die Parkplätze sollen gebaut werden. Sie werden den Planern zufolge bis zu 2 Millionen Euro kosten.

  • 13. Sitzung des Ortsbeirates Neustadt, Donnerstag, 14. Oktober, 17.30 Uhr.
  • Ort: Kulturrathaus, Königstraße 15. 


Nachtrag:

Sowohl der Ortsbeirat als auch der Finanzausschuss haben sich gegen ein Parkdeck ausgesprochen.
Die endgültige Entscheidung fällt am 28. Oktober im Stadtrat.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

2 Kommentare zu “Sporthalle mit Parkdeck

  1. Ne neue Turnhalle braucht die Schule ganz dringend. Ich war selber schon oft in der alten Halle. Aber hätte man sich das nciht überlegen können, bevor man den Parkplatz dorthin gebaut hat. Der hat doch sicher auch mal viel Geld gekostet, schließlich ist der entwässert mit Schleusen und so. Ich glaube der gehört der Stadt, Pfütze und Co pachten und betreiben den nur.

    Mein alternativer Vorschlag wäre eine neue Halle an der Stelle der alten zu bauen. Auch wenn die neue ein bisschen größer wird, von dem nicht so schönen, asphaltierten Schulhof etwas für die Halle abgeben wäre sicherlich möglich. Dann auch ohne Parkdecks, so geht’s schneller und günstiger. Allerdings wäre der Baulärm für die Schüler sicherlich sehr störend.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.