Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Hervorragend: Büchers Best

Ministerin und Preisträger - Foto: Bianka Stübing
Minis­te­rin und Preis­trä­ger – Foto: Bianka Stübing
Die wun­der­bare Buch­hand­lung “Büchers Best” auf der Loui­sen­straße ist ges­tern als her­vor­ra­gende Buch­hand­lung mit dem Deut­schen Buch­hand­lungs­preis aus­ge­zeich­net wor­den. Unter dem Motto “Flagge zei­gen für die Lese­kul­tur” hat die Staats­mi­nis­te­rin für Kul­tur und Medien, Monika Grüt­ters, in der docu­men­ta­Halle in Kas­sel 118 unab­hän­gige und inha­ber­ge­führte Buch­hand­lun­gen ausgezeichnet.

Jörg Stü­bing, Inha­ber der Buch­hand­lung: “Am meis­ten freue ich mich über die vie­len posi­ti­ven Reak­tio­nen, die anbran­den wie eine Welle”. Für ihn ist das eine Bestä­ti­gung der Arbeit und ein schö­ner Dank an das ganze Team. “Es beginnt bei uns auch eine neue Phase”, erzählt er. Der Lehr­ling Chris­tian Hase habe seine Aus­bil­dung abge­schlos­sen und ein neuer Azubi fängt an.

Buchhändler Jörg Stübing - Foto: Archiv
Buch­händ­ler Jörg Stü­bing – Foto: Archiv
Es ist nicht nur das tolle Buch­sor­ti­ment und der wun­der­bare Laden, der aus­ge­zeich­net wurde. “Es wird auch das Enga­ge­ment berück­sich­tigt”, ver­rät Stü­bing, warum er nun schon zum drit­ten Mal den Preis erhal­ten hat. “Wir haben im Schnitt zwei bis drei Ver­an­stal­tun­gen pro Monat im Buch­la­den und enga­gier­ten uns auch außer­halb bei kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen, wie dem Poe­try-Slam in der Scheune”.

Bei der Preis­ver­lei­hung im fer­nen Kas­sel war Büchers Best die ein­zige Dresd­ner Buch­hand­lung, die den mit immer­hin 7.000 Euro dotier­ten Preis erhielt. Mit dem Deut­schen Buch­hand­lungs­preis wer­den klei­nere, inha­ber­ge­führte Buch­hand­lun­gen mit Sitz in Deutsch­land aus­ge­zeich­net, die ein anspruchs­vol­les und viel­sei­ti­ges lite­ra­ri­sches Sor­ti­ment und/​oder ein kul­tu­rel­les Ver­an­stal­tungs­pro­gramm anbie­ten, inno­va­tive Geschäfts­mo­delle ver­fol­gen bzw. sich im Bereich der Lese- und Lite­ra­tur­för­de­rung für Kin­der und Jugend­li­che engagieren.

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Buchhandlung Büchers Best

  • Loui­sen­straße 37, 01099 Dresden
  • Mon­tag 12 bis 20 Uhr, Diens­tag bis Frei­tag: 11 bis 20 Uhr, Sonn­abend 10 bis 16 Uhr
  • Tele­fon 0351 8015087, im Inter­net zu errei­chen unter: www.buechersbest.de
Büchers Best auf der Louisenstraße. Foto: Neustadtspaziergang/Stephan Böhlig
Büchers Best auf der Loui­sen­straße. Foto: Neustadtspaziergang/​Stephan Böhlig
Arti­kel teilen

8 Ergänzungen

  1. Ich hoffte, und siehe, da ist es: das neue Stü-Bild, letz­tens noch im her­ren­häu­ser Gar­ten­reich, dies­mal schon auf Augen­höhe von Minis­tern. Eine mus­ter­gül­tige Kar­riere – fast wie im ame­ri­ka­ni­schen Klas­si­ker: vom Rinn­stein zum Ach­tungs­olymp. Herz­li­chen Glück­wunsch – natür­lich auch ans Team Best.

    Man mags mir nach­se­hen, aber wenn ich König von Deutsch­land wär’, ich würde jeman­den wie Stü als Bun­des­kanz­ler wer­ben, das wäre dann ein ganz ande­res Land. Warum auch nicht, das post­mer­ke­lia­ni­sche Ange­bot besteht ja nur aus fehl­ge­lei­te­ter Gur­kig­keit. Aber gut, kaum jemand ver­läßt frei­zü­gig ein schon erreich­tes Para­dies. Viel­leicht weht auch nur hier im Läd­chen jener guter Geist, des­sen Geheim­nis der mys­ti­sche Musa­shi mit­zu­tra­gen scheint.

    Wei­ter­hin alles Beste con­tra der (Zitat) Sinn­ent­lee­rungs­stra­te­gien, und Obacht bei den wil­den Aben­teu­ern in freier Natur – zu Was­ser, zu Fels und wo auch immer.

  2. Wenn denn wenigs­tens auch mal die aus­ge­zeich­net wer­den, die die eigent­li­che Arbeit im Laden leis­ten und Über­stun­den ohne Ende schie­ben, wäh­rend der Chef mehr im Urlaub ist als im Laden.

  3. @Thali A.
    Na, Sie sind ja ein ech­ter Insi­der! Der Som­mer­ur­laub war voll o.k., wohl selbst nicht genug gehabt! Stü hat Arbeits­zei­ten, das ist schon fast besorgniserregend.

  4. @Thali A.
    oh, das gibt´s ja nicht. Ein Nei­der, der im Moment der Aner­ken­nung unter der Maske eines Robin Hood die Fest­tags­suppe ver­salzt. Das bringt für mich nur einer fertig.

  5. Gra­tu­liere!
    Als wir vor 5 Jah­ren ein Kurz­fe­rien in DD ver­brach­ten und wäh­rend­des­sen mehr­mals BB besucht haben, wurde mir die höchst mög­li­che Ehre zuteil gelas­sen: Myamoto Musa­shi sprang aus eige­ner Bewe­gung auf mei­nen Schoß.
    Aber in die­ser Bericht­erstat­tung kein Wort über Seine Hoheit. Mir ist das… wunderlich.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.