Drei Jahre Simmel-Center

Marek Hamberg und Martin Fiedler vom Simmel-Team hängen die Piñata auf.

Marek Hamberg und Martin Fiedler vom Simmel-Team hängen die Piñata auf.

Seit mehr als drei Jahren gibt es jetzt schon das Simmel-Center am Albertplatz. Am 2. Juli 2015 wurde das Center in dem Hochhaus am Albertplatz eröffnet (Neustadt-Geflüster vom 2. Juli 2015). Der Eröffnung war eine langwierige Planung, mehrfache Wechsel der Besitzer und eine anspruchsvolle Sanierung des Hochhauses vorausgegangen.

Das Team vom Simmel-Center will nun das Jubiläum am 1. September feiern. Dazu konnte das Center-Team einige Partner aus der Neustadt gewinnen, die an diesem Tag für Höhepunkte sorgen werden. Einer davon ist das El Mercadito vom Bischofsweg. Die Inhaberin Maria Kordt wird mit den Kindern Stockpferde basteln.

Außerdem hat sich schon vier Piñatas angefertigt, die schon jetzt im Simmel-Markt aufgehängt sind. Am 1. September dürfen die Kinder dann ab 14 Uhr ganz im Sinne des lateinamerikanischen Brauchs auf die bunten Piñatas schlagen, um die Süßigkeiten aus dem Inneren zu ergattern. Es geht das Gerücht, dass die Süßigkeiten-Reservoirs dann etwas niedriger hängen.

Kulinarisch werden die Kundinnen und Kunden vom Restaurant Martinez aus dem Hecht-Viertel versorgt. Es wird Empanadas, Säfte und Cocktails geben. Auch die Eismanufaktur PauPau beteiligt sich an dem Fest: Zur Feier des Tages gibt es am Eisfahrrad das handgemachte Eis am Stiel.

Ein weiterer Programmhöhepunkt wird der Auftritt der Latin Music Band Tumba Ito sein. Sie spielen ab 17 Uhr und werden die Zuhörerinnen und Zuhörer auch dieses Mal mit ihrer musikalischen Lebensfreude begeistern. Im und vor dem Center gibt es zahlreiche weitere Überraschungen, zum Beispiel einen Flohmarkt mit Kleidung und Spielsachen für Kinder sowie eine Hüpfburg.

Simmel-Center am Albertplatz

Simmel-Center am Albertplatz

Neben dem Simmel-Markt sind seit 2015 auch ein Rossmann-Drogeriemarkt, ein Aldimarkt, das Elektronikkaufhaus Medimax und ein Presse- und Tabak-Shop im Center beheimatet. Seit 2017 gibt es im Center dazu noch die „Welt der DDR“ (Neustadt-Geflüster vom 27. Januar 2017).

Drei Jahre Simmel-Center

  • Sonnabend, 1. September, 11 bis 19 Uhr, Antonstraße 2a, 01097 Dresden
linie

8 Kommentare zu “Drei Jahre Simmel-Center

  1. abc
    19. August 2018 at 18:21

    Das Center, was keine_r braucht…

    Läden stehen (lange) leer und Rossmann lief in der Alaunstraße sicher auch besser als im 1. OG dort.

    Das Museum ist ja auch nur da, weil sonst die Flächen leer stehen würden.

    Wie sieht es eigentlich mit den Mieteinheiten im Hochhaus oberhalb des EG aus? Läuft das denn?

  2. mcnesium
    19. August 2018 at 19:48

    Gibt es denn aktuelle Erkenntnisse darüber, ob die Bude nun Einfluss auf die anderen Läden „in der Neustadt“ hat? Im Vorfeld der Eröffnung wurde ja vielerorts befürchtet, dass der Einzelhandel in der Gegend unter der neuen starken Konkurrenz zu leiden haben werden.

  3. kurth
    20. August 2018 at 10:55

    Also mal meine subjektiven 5cent: Im Edeka dem inzwischen zu Selbst-Abkassier-Assistenten degradierten Verkaufspersonal (gefühlt) beim Abschaffen Ihres Arbeitsplatzes zuzugucken ist wirklich komisch. Beim Bäcker da kann ich noch nicht mal aufrunden, was ich immer als Geste gerne mache, dank dieses beknackten Zahlautomaten. Der bei Google Places als ‚Elektrofachmarkt‘ geführte Mediamaxmultimarkt hat noch nicht mal Lüsterklemmen (‚FACH’markt!). Zum Glück gibts den A-Z inzwischen wieder… Und über die seltenpeinliche Nummer mit Alfohns Schuhbeck braucht man wirklich kein Wort mehr verlieren. Ich bin nur ab und zu dort weil der Tabakhändler Angebote für E-Dampfer hat. Ich will hier wirklich nicht stereotyp rumunken, aber ‚rund‘ ist an dem Laden für mein Gefühl garnichts. Hätte man sicher mehr draus machen können.

  4. Lindner
    23. August 2018 at 11:21

    Sehr geehrte / Sehr geehrter ABC

    unsere Mieter – auch Rossmann – sind alle sehr zufrieden. Das neue Gastrokonzept an der Ecke Königsbrücker Straße/Antonstraße ging leider schief. Aber auch hier haben wir einige tolle Interessenten. Der Ausbau startet in nächster Zeit

    Das Museum zog in unser Center ein, da diese Fläche nicht als Verkaufsfläche genehmigt ist. Für eine Verkaufsfläche hätten wir einige Interessenten gehabt, nur durften diese Aufgrund von Auflagen nicht in unser Center als Mieter einziehen.

    Das Hochhaus ist zu 80 % vermietet und zum Rest laufen Gespräche.

    Ich hoffe wir konnten Ihnen alle offenen Fragen beantworten. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

  5. Lindner
    23. August 2018 at 11:24

    Sehr geehrte / Sehr geehrter mcnesium

    Nach unseren Erkenntnissen hat wegen SIMMEL kein einziger Anbieter in der Neustadt Probleme oder sein Geschäft schließen müssen

  6. Lindner
    23. August 2018 at 11:29

    Sehr geehrte Frau / Sehr geehrter Herr Kurth,

    Wir laden Kurth herzlich ein, einen Tag an unseren Kassen und einen Tag an traditionellen Kassen mitzuarbeiten und freuen uns dann auf Ihre Einschätzung.

    Zur peinlichen Nummer Schuhbeck müssen wir Ihnen sagen, dass es immer ein Risiko gibt ein neues Geschäft zu zu eröffnen. Es handelte sich hier um einen Franchisenehmer.
    Leider ist das Konzept in Dresden schief gegangen.

    Wir freuen uns über konkrete Hinweise, was nicht rund läuft und wie so was runder gemacht werden kann. Auch wir können nur dazu lernen.

    Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag an den Kassen und auf konkrete Beispiele Ihrerseits.
    Vielen Dank.

  7. Frank
    23. August 2018 at 13:59

    Konkrete Hinweise zum Simmel:

    a) ich gehe dort nur hin, weil es manche Sachen woanders nicht gibt – wenn dann die Regale allenthalben umgeräumt werden gerät die Suche nach bestimmten Artikeln zum geocaching. Beispiel: früher Senfregal – jetzt Bio-irgendwas
    b) Kunststofftüte dort wo sie sinnvoll wäre – Obst – Fehlanzeige. Dafür bekommt man 1/2kg Kunststoff-Iso-Verbundmaterial aufgehalst, wenn man einen Fisch kauft

  8. jolo
    23. August 2018 at 20:48

    Ich gehe gern zu Simmel einkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie