Die Doppellotte feiert 10-Jähriges

Die Doppellotte feiert ihren zehnten Geburtstag. Ihren Kinderschuhen ist sie längst entwachsen und gehört als eines der modischen Kernstücke der Neustadt zu den ‚alten Hasen‘. Die Geschäftsführerinnen Katja und Madlen hoben den Laden 2008 aus der Taufe und laden am 14. April zum Stelldichein mit Schaumwein und Musike ins Alte Wettbüro. Höchste Zeit für ein Porträt!

Kästners Kinderbuchklassiker inspirierte zum Geschäftsnamen Doppellotte

Kästners Kinderbuchklassiker inspirierte zum Geschäftsnamen Doppellotte

Ja, ich sehe doppelt. Madlen und Katja – der Name des Modeladens legt es nah – sind Zwillinge. Ebenso naheliegend ist wohl rückblickend betrachtet, dass die stylischen Schwestern, die beide in der Modebranche tätig waren, sich 2008 zusammentaten und gemeinsam ein Business starteten. Familiär ist die Atmosphäre geblieben.

In einem Korb wird Handgestricktes von der Mama zum Kauf angeboten, in einem Kühlschrank lagert das Lieblingseis ‚Ben & Jerrys‘ nicht nur für den Eigenbedarf und die Mitarbeiter sind Freunde – ebenso wie ein Großteil der Stammkunden. „Man plaudert ein bisschen und dann trifft man sich gelegentlich auf einem Konzert wieder“, erklärt Madlen die reißfesten Bande, die den Laden neben dem Geschäftssinn seiner Besitzerinnen erfolgreich durch sein erstes Jahrzehnt getragen haben.

Auf Freundschaft und Kollegialität legen die Schwestern auch im Umgang mit anderen Läden wert. Werden die gleichen Marken angeboten, wird vor dem Einkauf nachgefragt und abgestimmt. Die Blüte des eigenen Geschäfts soll dem Klima im Viertel keinen Abbruch tun. „Wenn man sich gut versteht, kann man doch zusammen agieren“, sagt Madlen.

Ebenso rücksichtsvoll und nachhaltig gestaltet sich die Auswahl der feilgebotenen Kleidung: fair gehandelt, vegan hergestellt und biologischen Ursprungs sind die Stoffe mehrheitlich, die über den Tresen gehen. „Wir verzichten beispielsweise auch auf Jeans mit Lederpatches“, erklärt Madlen. Vor sechs Jahren eröffneten die Lottchen ihren Onlineshop, den „der persönliche Technik-Nerd“ Patrick betreut. „Wir haben nie auf der Stelle gestanden“, sagt Katja.

Wer mit gutem Gewissen shoppen gehen will, ist in der Doppellotte richtig

Wer mit gutem Gewissen shoppen gehen will, ist in der Doppellotte richtig

Mit Bedauern stellten beide den touristischen Einbruch nach der Präsenz von Pegida fest. Normalerweise verkaufsstarke Tage wie Freitag oder Sonnabend blieben plötzlich unterfrequentiert. Seitdem verpacken die Schwestern die Pakete für den Onlineversand noch etwas persönlicher. „Wir möchten ein Lichtsignal aus Dresden senden“, sagt Madlen. „Damit sich die Stadt wieder erholt.“

Madlen kramt ein Fotobuch aus dem Nebenraum hervor: Der Weg zur Eröffnung und diese selbst waren harte Arbeit. Gemeinsam mit Partnern und Freunden schaffte man es. Eigentlich stammen die Doppellotten aus Löbau. Katja verschlug es beruflich nach Stuttgart und Nürnberg, bevor sie sich mit ihrer Schwester in Dresden einfand. Wie sie so schön sagt: „Wenn das Herz erst einmal in Dresden ist …“. Die Mama wurde aus Löbau nachgeholt und ein passendes Lokal für die Existenzgründung gesucht.

Die verwinkelten Räume der Rothenburger Straße 32 boten das gesuchte Wohnzimmerambiente. Dann wurde bis zum Eröffnungstag geschuftet. „Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern“, sagt Katja. „Wir waren total apathisch nach der ganzen Arbeit und ich dachte nur: So. Jetzt kommen hier fremde Leute rein und kaufen die Sachen, die wir eingekauft haben.“

Verharren in freudiger Erwartung: Am Sonnabend wird gefeiert

Die Doppellotten erharren in freudiger Erwartung: Am Sonnabend wird gefeiert.

Das Prinzip ist geblieben, die Apathie verschwunden. Die Kunden schätzen die persönliche Beratung und den Stil – die Lotten lieben, was sie tun. Zu den großen jährlichen Feierlichkeiten wie BRN und Hechtfest ist die Doppellotte regelmäßig vertreten.

Herzenssache.

Während der Laden zur BRN Freunden für Veranstaltungen überlassen wird, stehen die Schwestern auf dem Hechtfest persönlich hinterm Stand und genießen den Trubel. „Wir sind dem Hechtviertel sehr verbunden!“

Nun findet am Sonnabend eine dicke Party zu Doppellottes Ehren im Alten Wettbüro mit dem Dead Disco DJ Team statt. „Wir wollen allen unseren Kunden Danke sagen und ihnen ein Fest kredenzen!“, sagen Katja und Madlen. Das kann nur gut gehen. Auf die nächsten zehn!

Doppellotte

  • Rothenburger Straße 32, 01099 Dresden
  • Montag bis Freitag 11 bis 20 Uhr, Sonnabend 11 bis 18 Uhr
  • Onlineshop hier entlang
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie