Anzeige

Sachsen-Ticket

Die Doppellotte feiert 10-Jähriges

Die Dop­pel­lotte fei­ert ih­ren zehn­ten Ge­burts­tag. Ih­ren Kin­der­schu­hen ist sie längst ent­wach­sen und ge­hört als ei­nes der mo­di­schen Kern­stü­cke der Neu­stadt zu den 'al­ten Ha­sen'. Die Ge­schäfts­füh­re­rin­nen Katja und Mad­len ho­ben den La­den 2008 aus der Taufe und la­den am 14. April zum Stell­dich­ein mit Schaum­wein und Mu­sike ins Alte Wett­büro. Höchste Zeit für ein Porträt!

Kästners Kinderbuchklassiker inspirierte zum Geschäftsnamen Doppellotte
Käs­t­ners Kin­der­buch­klas­si­ker in­spi­rierte zum Ge­schäfts­na­men Doppellotte

Ja, ich sehe dop­pelt. Mad­len und Katja – der Name des Mo­de­la­dens legt es nah – sind Zwil­linge. Ebenso na­he­lie­gend ist wohl rück­bli­ckend be­trach­tet, dass die sty­li­schen Schwes­tern, die beide in der Mo­de­bran­che tä­tig wa­ren, sich 2008 zu­sam­men­ta­ten und ge­mein­sam ein Busi­ness star­te­ten. Fa­mi­liär ist die At­mo­sphäre geblieben.

In ei­nem Korb wird Hand­ge­strick­tes von der Mama zum Kauf an­ge­bo­ten, in ei­nem Kühl­schrank la­gert das Lieb­lings­eis 'Ben & Jer­rys' nicht nur für den Ei­gen­be­darf und die Mit­ar­bei­ter sind Freunde – ebenso wie ein Groß­teil der Stamm­kun­den. "Man plau­dert ein biss­chen und dann trifft man sich ge­le­gent­lich auf ei­nem Kon­zert wie­der", er­klärt Mad­len die reiß­fes­ten Bande, die den La­den ne­ben dem Ge­schäfts­sinn sei­ner Be­sit­ze­rin­nen er­folg­reich durch sein ers­tes Jahr­zehnt ge­tra­gen haben.

Auf Freund­schaft und Kol­le­gia­li­tät le­gen die Schwes­tern auch im Um­gang mit an­de­ren Lä­den wert. Wer­den die glei­chen Mar­ken an­ge­bo­ten, wird vor dem Ein­kauf nach­ge­fragt und ab­ge­stimmt. Die Blüte des ei­ge­nen Ge­schäfts soll dem Klima im Vier­tel kei­nen Ab­bruch tun. "Wenn man sich gut ver­steht, kann man doch zu­sam­men agie­ren", sagt Madlen.

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

Ebenso rück­sichts­voll und nach­hal­tig ge­stal­tet sich die Aus­wahl der feil­ge­bo­te­nen Klei­dung: fair ge­han­delt, ve­gan her­ge­stellt und bio­lo­gi­schen Ur­sprungs sind die Stoffe mehr­heit­lich, die über den Tre­sen ge­hen. "Wir ver­zich­ten bei­spiels­weise auch auf Jeans mit Le­der­patches", er­klärt Mad­len. Vor sechs Jah­ren er­öff­ne­ten die Lott­chen ih­ren On­line­shop, den "der per­sön­li­che Tech­nik-Nerd" Pa­trick be­treut. "Wir ha­ben nie auf der Stelle ge­stan­den", sagt Katja.

Wer mit gutem Gewissen shoppen gehen will, ist in der Doppellotte richtig
Wer mit gu­tem Ge­wis­sen shop­pen ge­hen will, ist in der Dop­pel­lotte richtig

Mit Be­dau­ern stell­ten beide den tou­ris­ti­schen Ein­bruch nach der Prä­senz von Pe­gida fest. Nor­ma­ler­weise ver­kaufs­starke Tage wie Frei­tag oder Sonn­abend blie­ben plötz­lich un­ter­fre­quen­tiert. Seit­dem ver­pa­cken die Schwes­tern die Pa­kete für den On­line­ver­sand noch et­was per­sön­li­cher. "Wir möch­ten ein Licht­si­gnal aus Dres­den sen­den", sagt Mad­len. "Da­mit sich die Stadt wie­der erholt."

Mad­len kramt ein Fo­to­buch aus dem Ne­ben­raum her­vor: Der Weg zur Er­öff­nung und diese selbst wa­ren harte Ar­beit. Ge­mein­sam mit Part­nern und Freun­den schaffte man es. Ei­gent­lich stam­men die Dop­pel­lot­ten aus Lö­bau. Katja ver­schlug es be­ruf­lich nach Stutt­gart und Nürn­berg, be­vor sie sich mit ih­rer Schwes­ter in Dres­den ein­fand. Wie sie so schön sagt: "Wenn das Herz erst ein­mal in Dres­den ist …". Die Mama wurde aus Lö­bau nach­ge­holt und ein pas­sen­des Lo­kal für die Exis­tenz­grün­dung gesucht.

Die ver­win­kel­ten Räume der Ro­then­bur­ger Straße 32 bo­ten das ge­suchte Wohn­zim­mer­am­bi­ente. Dann wurde bis zum Er­öff­nungs­tag ge­schuf­tet. "Ich kann mich noch ge­nau an den Tag er­in­nern", sagt Katja. "Wir wa­ren to­tal apa­thisch nach der gan­zen Ar­beit und ich dachte nur: So. Jetzt kom­men hier fremde Leute rein und kau­fen die Sa­chen, die wir ein­ge­kauft haben."

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

An­zeige

Kieferorthopädie

Verharren in freudiger Erwartung: Am Sonnabend wird gefeiert
Die Dop­pel­lot­ten er­har­ren in freu­di­ger Er­war­tung: Am Sonn­abend wird gefeiert.
Das Prin­zip ist ge­blie­ben, die Apa­thie ver­schwun­den. Die Kun­den schät­zen die per­sön­li­che Be­ra­tung und den Stil – die Lot­ten lie­ben, was sie tun. Zu den gro­ßen jähr­li­chen Fei­er­lich­kei­ten wie BRN und Hecht­fest ist die Dop­pel­lotte re­gel­mä­ßig vertreten.

Her­zens­sa­che.

Wäh­rend der La­den zur BRN Freun­den für Ver­an­stal­tun­gen über­las­sen wird, ste­hen die Schwes­tern auf dem Hecht­fest per­sön­lich hin­term Stand und ge­nie­ßen den Tru­bel. "Wir sind dem Hecht­vier­tel sehr verbunden!"

Nun fin­det am Sonn­abend eine di­cke Party zu Dop­pel­lot­tes Eh­ren im Al­ten Wett­büro mit dem Dead Disco DJ Team statt. "Wir wol­len al­len un­se­ren Kun­den Danke sa­gen und ih­nen ein Fest kre­den­zen!", sa­gen Katja und Mad­len. Das kann nur gut ge­hen. Auf die nächs­ten zehn!

Doppellotte

  • Ro­then­bur­ger Straße 32, 01099 Dresden
  • Mon­tag bis Frei­tag 11 bis 20 Uhr, Sonn­abend 11 bis 18 Uhr
  • On­line­shop hier ent­lang
Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.