Wieviel Lust ist erlaubt?

Sexologin Ann Marlene Henning - Foto: PR/Gebrüder Beetz Filmproduktion Berlin

Sexologin Ann Marlene Henning – Foto: PR/Gebrüder Beetz Filmproduktion Berlin

Am Mittwoch findet in dem Zentrum für Berührungskunst „Sinnesart“ ein Vortrag zum Thema „Wieviel Lust ist erlaubt?“ statt. Zu Gast ist die dänische Psychologin und Sexologin Ann-Marlene Henning, die Moderatorin der ZDF-Dokuserie „Make Love“.

Linda Wawrzinek vom Studio „Sinnesart“ im Hechtviertel kündigt die Veranstaltung wie folgt an:

„Sexualität und Sinnlichkeit sind mit die kontroversten Themen unserer Zeit. Anbieter wie Sexspielzeughersteller Amorelie oder Kondomhersteller Einhorn drängen immer weiter in die Mitte der Gesellschaft. Gleichzeitig setzt die kürzlich erschiene sexuelle Aufklärungsbroschüre für Kitas in Berlin eine Welle des Protests in Bewegung. Auch das neue Prostituiertenschutzgesetz sorgt mit Zwangs-Regisirierungen und -Beratungen für die Stigmatisierung einer ganze Branche.“

Massage - Foto: pixabay

Massage – Foto: pixabay

Prostituiertenschutzgesetz

Das neue Prostituiertenschutzgesetz hat wesentliche Auswirkungen auch auf das Studio Sinnesart. Wie die Sächsische Zeitung berichtete, hat der Pieschener Ableger des Studios schon geschlossen, obwohl das Gesetz in Sachsen noch gar nicht rechtskräftig ist. Details auf www.sz-online.de.

Sinnesart ist ein erotisches Massage-Studio, neben den Massagen für Männer und Frauen gibt es auch Seminare und Kurse, in denen die Teilnehmer erotische Massagen erlernen können. Nach Pragraph 3 des Gesetzes zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (Prostituiertenschutzgesetz) muss man sich, wenn man eine Tätigkeit als Prostituierte oder als Prostituierter ausüben will, vorher bei der zuständigen Behörde anmelden. Das soll auch für die Masseure von Sinnesart gelten.

Kita-Broschüre

Bei der Broschüre mit der Überschrift „Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben“ handelt es sich um eine Handreichung für pädagogische Fachkräfte der Kindertagesbetreuung (hier als PDF nachlesbar). Die Broschüre wurde von verschiedenen Medien als „Sex-Broschüre für Kita-Kinder“ bezeichnet. Ein interessanter Artikel dazu findet sich in dem Magazin „Übermedien“.

Veranstaltung am Mittwoch

Bei dem Vortrag mit Diskussionsmöglichkeit sollen folgende Fragen angesprochen werden.

  • Wieviel Lust ist von Politik und Gesellschaft erlaubt und erwünscht?
  • Welche Rolle spielen Sinnlichkeit und Sexualität aktuell in der Öffentlichkeit – und welche sollten sie künftig spielen?
  • Mittwoch, 14. März 2018, 18.30 bis 21.30 Uhr, Sinnesart Seminarzentrum, Buchenstraße 12, 01097 Dresden
  • Eintritt: 12 Euro inkl. kleiner Imbiss (um Voranmeldung wird gebeten), weitere Infos unter: www.sinnesart-seminarzentrum.de
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie