In der Scheune: The Hot 8 Brass Band

Hot 8 Brass Band
Hot 8 Brass Band
Am Dienstag, 31. Oktober, spielen „The Hot 8 Brass Band“ in der Scheune. Das bedeutet: geballte Bläser-Power. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Die „Hot 8 Brass Band“ aus New Orleans mischen Hip-Hop-, Jazz- und Funk-Styles mit dem traditionellen New-Orleans-Brass-Sound. Die Band wurde von Bennie Pete, Jerome Jones und Harry Cook im Jahr 1995 gegründet. Sie spielen regelmäßig beim New Orleans Jazz- & Heritage-Festival. Sie touren durch die ganze Welt.

Ihre über 20-jährige Geschichte ist gekennzeichnet von Tragödien und Triumphen: Waffengewalt und Krankheit kosteten vier Gründungsmitgliedern das Leben, Hurrikan Katrina trieb die Band in die Obdachlosigkeit. Zerstreut und desillusioniert, doch nicht am Ende, fiel der Entschluss zur Reunion, um mit Hilfe einer Tour durch die Vereinigten Staaten den Opfern der Naturkatastrophe Unterstützung zu leisten.

Vielleicht sind diese Ereignisse das Geheimnis für ihren treibenden, kraftvollen Sound. Jeder der acht Mitglieder trägt dabei zum musikalischen Input bei, so dass musikalische Originalität vorprogrammiert ist. Sie haben keinen Respekt vor Genregrenzen und kollaborierten bereits mit solch namhaften Künstlern wie Mos Def, Blind Boys of Alabama oder Lauryn Hill. Ihr 2013er Album „The Life And Times Of …“ wurden für den Grammy nominiert, im März 2017 erschien ihr aktuelles Album „On the Spot“


Anzeige

Aust-Konzerte

The Hot 8 Brass Band

  • Dienstag, 31. Oktober, Einlass ab 19 Uhr, Scheune, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden, Tickets ab 17,20 Euro im Vorverkauf.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten, bitte eindeutiges Interesse in die Kommentarspalte schreiben, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Hörproben: On the Spot | The Life and Times of
  • Hot 8 Brass Band
    Hot 8 Brass Band

    38 Kommentare zu “In der Scheune: The Hot 8 Brass Band

    1. Da hätte ich super große Lust drauf! Und ich könnte direkt den musikalischen Horizont meiner Freundin erweitern, top!

    2. Erst durch diesen Artikel das erste Mal von dieser Band gelesen/gehört…großartig! Daher eindeutiges Interesse sich das Konzert anzuschauen.

    3. „Eindeutiges Interesse“ ,) und außerdem kann ich am 1.11. leider nicht zu Labrassbanda… Und wenn dies kein Trostpflaster wäre..

    4. Ich bin die kleinste im vollen Raum und springe mit erhobenem Meldefinger weit nach oben, ich melde mich. Da bin ich. Ich möchte dahin unbedingt und in jedem Fall. Mist… Ich werde nicht gesehen. Nagut, andere Wege müssen her. Ich kletter auf den Rücken der Person vor mir und melde nich diesmal mit beiden Händen!!! Das Interesse wird nicht weniger:-D

    5. „Ich bin nicht klein – ich bin konzentriert.“
      Mit 1,57m bin ich auch so ziemlich der Kleinste im Raum. Würde aber gerne anbieten, die Isa mitzunehmen, und gegebenfalls auch hochzuhalten. Oder umgekehrt ? Schnips, Schnips, Schnips! Hab natürlich auch Interesse!

    6. Ich geh‘ kaputt, die Jungs kommen in die Stadt!? Die Sexual Healing-Version aus dem Film „Chef“ ist der Kracher! Muss ich live sehen!

    7. Hallo,
      ich würde mich auch unheimlich freuen über die Freikarten, das wäre einfach eine schöne Aktion für den Feiertag und noch dazu ist es tolle, mitreißende Musik (:
      Liebe Grüße

    Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.