Feuertopf im Mi.Ka.Do

Kartoffelpuffer auf vietnamesische Art.

Kartoffelpuffer auf vietnamesische Art.

Seit mehr als neun Jahren gibt es schon dieses Restaurant auf der Alaunstraße mit vietnamesischer und japanischer Küche, Spezialität Sushi. Doch es gibt auch Mittagstisch. Also auf zum Imbiss-Test.

Zur Mittagsstunde ist noch reichlich Platz. Meine Verabredung wartet schon im Keller. Der ist riesig. Eine leicht gewendelte Treppe führt nach unten. Mit fernöstlicher Freundlichkeit wird uns umgehend die Karte gebracht, die Getränke sind auch schnell zur Stelle. Wir wollen den Feuertopf probieren und gönnen uns aber noch eine Vorspeise.

Ein Kartoffelpuffer, vietnamesischer Art mit Gemüse gespickt, mundet schon mal unglaublich lecker. Dass die Bestellung dennoch ein Fehler war, wird sich erst später herausstellen.

Nun wird aufgebaut. Mehrere Schüsselchen, ein Gaskocher, ein riesiger Topf und ein Teller mit einem Berg Fleisch. Huch, wer soll das alles essen. Nun gut. Wir fangen an. Die freundliche Kellnerin sieht mich hilflos mit den Stäbchen stocher und bringt mir fix noch eine Gabel. Irgendwann werde ich das mal üben, nehme ich mir vor.

Feuertopf im Mi.Ka.Do.

Feuertopf im Mi.Ka.Do.


Im Topf brodelt nun eine klare Brühe vor sich hin. Die einzelnen Zutaten zur Brühe sind schwer zu erkennen. Ich erahne Zitronengras, Ananas, Zwiebeln und Tomaten. Es riecht nach Ingwer. Mit der Gabel spieße ich mir nun zwei Rindfleisch-Streifen auf und tunke sie in den Feuertopf. Ruckzuck sind sie gar. In der Zwischenzeit habe ich mir ein bisschen Gemüse und Reis auf den Teller geschubst und beginne gemütlich zu speisen. Nach dem fünften Mal Fleisch-Tunken, scheine ich fast zu platzen und der rohe Berg ist kaum kleiner geworden.

Im Keller war zur Mittagsstunde reichlich Platz.

Im Keller war zur Mittagsstunde reichlich Platz.

Meine Begleitung ist auch schon gut gesättigt. Den Kartoffelpuffer vorher hätten wir uns sparen sollen. Mit Mühe kämpfen wir noch etwas weiter. Immerhin ist es total lecker. Und weil der Kessel vor uns gemütlich köchelt, ist das Essen immer gut gewärmt.

Am Ende strecken wir Gabel und Stäbchen und ich muss im Anschluss einen extra langen Verdauungsspaziergang einlegen. Mit Getränken, Vorspeisen und Trinkgeld sind wir am Ende zwar 35,- Euro losgeworden, aber geschmacklich hat sich jeder Cent bezahlt gemacht. Beim nächsten Mal sollten wir uns vielleicht einen solchen Feuertopf zu viert teilen. Die heiße Brühe kann man übrigens alternativ auch mit Hühnchen oder vegetarisch ordern.

Mi.Ka.Do

  • Alaunstraße 60, 01099 Dresden, www.mikado-dresden.de
  • Montag, Dienstag: 16 bis 23 Uhr; Mittwoch bis Sonntag: 12 bis 23 Uhr
Man kommt auch ohne Stäbchen klar.

Man kommt auch ohne Stäbchen klar.

linie

12 Kommentare zu “Feuertopf im Mi.Ka.Do

  1. bob
    23. Oktober 2017 at 13:43

    Gehst Du immer mit Reisetasche mittagessen ?

  2. rico
    23. Oktober 2017 at 16:09

    @bob
    Hast du keine Freundin / Frau, das ist eine „kleine“ Handtasche mit den allernötigsten Dingen :-)

  3. bob
    23. Oktober 2017 at 16:25

    @rico

    und ich dachte schon, es sei Antons doggybag. Wegen der Unmengen an Essen, die man für den schlanken Taler von 17,50 an einem Montag mittag bekommt.

  4. 23. Oktober 2017 at 17:02

    Hört sich sehr gut an und wird probiert!

    Leider wird japanisches Essen (fast) immer auf Sushi reduziert. Dabei ist die japanische Küche vielfältig und hat eine ganz eigene Philosophie, da es hier um Reinheit und Ausgewogenheit geht. Also mit wenigen Gewürzen aber guten Zutaten. Der Preis für einzelne Zutaten ist aber auch dem entsprechend hoch!

    Onigiri findet man eher im japanischen Alltag; Sushi ist eine Randerscheinung, wenn man wirklich gut ausgeht.
    Onigiri kann man sehr gut zu Hause machen!

    Wie man eine ausgewogene Bento Box (aka Brotdose) macht hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=-_hbPLsZvvo

    Aber ansonsten ist Cooking With Dog so oder so super! ^^ :o)
    https://www.youtube.com/user/cookingwithdog

    Mehr Infos zu alltäglichem japanischem Essen hier:
    http://japanoderso.de/seite15.htm

  5. DDHecht (H&K)
    23. Oktober 2017 at 17:11

    Cooking With Dog? Hygiene sagt: „NEIN!“

  6. Tom
    23. Oktober 2017 at 22:02

    Elend ist und bleibt, dass man im Mikado nicht (mehr) mit EC- oder Kreditkarte zahlen kann :( Das ist auch der Grund warum ich dort nicht (mehr) essen gehe.

    Dabei ging das sogar mal, als der Laden vor neun Jahren eröffnet wurde.

  7. Klaus W.
    23. Oktober 2017 at 22:33

    @DDHecht (H&K) oder: Cooking The Dog?

  8. DDHecht (H&K)
    23. Oktober 2017 at 23:00

    @Tom Dann gehe einfach vorher zum Automaten, oder bleibe lieber weg, ist doch allein Dein Problem! Besser: Futter doch Deine Plastikkarte… guten Appetit! Auch in dem Lädchen, in dem ich arbeite, gibt es diesen Karten-Müll nicht. Motto: Wer kein Bargeld hat, hat auch keinen Durst/Hunger.

  9. Andreas
    24. Oktober 2017 at 10:43

    „Motto: Wer kein Bargeld hat, hat auch keinen Durst/Hunger.“

    Und wer keine Karte nimmt, der bescheisst bei der Steuer. Ist zumindest meine Interpretation wenn man in der Neustadt wieder mal bar zahlen muss und statt einer Rechnung einen ominösen „Tisch Beleg“, einen handgeschriebenen Wisch oder schlichtweg gar nichts bekommt.

  10. JT
    24. Oktober 2017 at 11:44

    Jungs, lehnt euch doch mal entspannt zurück, klickt auf den Link am Ende des Textes und lest auf der Website des Mikado folgenden Satz:
    „Ps.: Kartenzahlungen stehen wieder zur Verfügung!“

  11. Dschisus Kraist
    24. Oktober 2017 at 16:57

    Auf dass das Licht der Erhellung in die zerfresse Plastekarten-Seele des Jüngers Tom einfährt und für die leidliche Erhellung sorge. Gepriesen seist du JT, denn deine Gabe zu lesen ist groß. Wie steht es schrieben: Du sollst deinen nächsten erhellen, wie du auch dich erhellst. Denn der Tom sieht nur das was er vor Augen hat, doch JT sieht ins Internet. DK

  12. Dresdnerin
    26. Oktober 2017 at 11:32

    Um mal wieder zum eigentlichen Thema zu leiten: Bester asiatischer Laden in der Neustadt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie