Spätshop geplündert

Spätshop "Non plus ultra" - Anklicken zum Vergrößern
Spätshop "Non plus ultra" - Anklicken zum Vergrößern
Der kleine Spätshop „Non plus Ultra“ an der Jordan-/Ecke Förstereistaße ist in der Nacht zum Montag komplett ausgeräumt worden. Wie die Polizei gestern nachmittag mitteilte, stahlen bislang unbekannte Täter nicht nur die Lebensmittel, sondern auch alle Regale und Kühlschränke. Der Schaden wird auf rund 11.400 Euro beziffert. Allerdings ermittelt die Polizei auch, wem die gestohlenen Dinge eigentlich gehören.

Wie mir ein Nachbar berichtete, will die Betreiberin des Spätshops aber weitermachen und schon morgen wieder eröffnen. Inzwischen stehen schon wieder erste Regale im Laden und ein Zettel weist auf die Wiedereröffnung morgen hin.

21 Kommentare zu “Spätshop geplündert

21 Gedanken zu „Spätshop geplündert

  1. Pingback: Dresden Neustadt
  2. Pingback: Neustadtpiraten
  3. Pingback: FLoW
  4. Ach du… na das nenn ich mal gründlich. Unmöglich, dass DAS niemandem aufgefallen sein soll, wenn dort Regale abgebaut und weggeschleppt werden.
    Wahrscheinlich dachten mögliche kreuzende Passanten, dass die bloß umziehen.

  5. Kühlschränke mitgenommen? Da kann ich mich Jane nur anschließen: wie geht das denn?
    Was mich eher interessiert wäre die Geschichte hinter „wem die gestohlenen Dinge eigentlich gehören“.

  6. Was?
    Wer klaut den sowas? Will da jemand auch einen Späti aufmachen?
    Aber das muss doch jemand gesehen haben das ist doch nicht in 1 Stunde erledigt..

  7. Das klingt jetzt zwar ziemlich böse, und ich will der Besitzerin auch wirklich nichts unterstellen, aber könnte da vielleicht auch einfach nur jemand Bock auf ne neue Ladeneinrichtung von der Versicherung gehabt haben?

    *wechduck*

  8. Ich wohne direkt am Spätshop höre es immer wenn die Bier geliefert bekommen aber davon habe ich nichts mitbekommen und ich war bis 3 Uhr wach. Ich habe es dann von der Morgenpostdame erfahren die bei mir klingelte und fragte ob ich etwas wüsste :D

  9. Pingback: drk
  10. Die Alarmanlage gehört zu meiner Wohnung :D

    Aber mal im Ernst selbst wenn die Diebe die Schlüssel gehabt hätten ist das nicht so einfach zu bewerkstelligen.

    Vielleicht steht das ja alles im Keller…

  11. Der Zettel weist darauf hin, dass man ab 4.JANUAR wieder da sei. Hängt also vielleicht noch von Silvester. Und bis jetzt, heute, hat der Laden nicht wieder geöffnet. Alles sehr dubios…Der Laden hatte ja unter seinem früheren Besitzer auch wirklich bessere Zeiten gesehen.

  12. Hehe, Mr. H, ist das dann deine Wohnung da drüber mit dem netten Balkon? Ich bin da ein Jahr lang immer ein bisschen neidisch vorbeigelaufen, und jedes Mal hab ich mir gedacht: wenn du nochmal nach Dresden ziehst, dann in so ne schmucke Neustadtstraßen-Eckhaus-Erker-Wohnung-mit-Frühstücksbalkon! ;-)
    Glückwunsch und Aloha aus dem Ruhrpott!

  13. Ich hab am Sonntag so gegen 23.30Uhr mitbekommen wie ein paar junge Männer aus dem Seitenhauseingang (Jordanstraße) Bierkisten in einen Transporter geladen haben.
    Erst habe ich mir nichts dabei gedacht, aber wenn ich jetzt darüber nachdenke könnte es sein, dass ich die Einbrecher gesehen habe:-D !
    Gut vorstellbar nach so mancher Mutmaßung hier, kann es auch durchaus sein, dass jemand die jungen Männer beauftragt hat den Spätshop auszuräumen…

  14. so, nun hatte der späti wieder geöffnet, ich am samstag ganz gepflegt meine frühstücksbrötchen da geholt und am sontag isser schon wieder leer geräumt!
    was ist denn da los?

  15. Darklady du fragst was da los ist? Ganz einfach, einer von zig Gläubiger dieser völlig überschuldeten Frau hat sich nicht länger verarschen lassen und hat von seinem Pfandrecht gebrauch gemacht.

  16. hier ist was los in der Neustadt.. LOL… Aber gehört der Shop nicht schon wieder jemand anderes?
    Ich glaube auch da hat wol jemand nachgeholfen…

  17. Ich wohne in dem Haus in dem sich der Spätshop befand. Und ich kann mich noch dunkel erinnern, wie zu der Zeit ein paar Männer oder/und Jungs Kisten und wahrscheinlich auch Inventar durch den Hausflur nach drausen brachten. Meiner Meinung müsste das relativ kurz nach Ladenschluß gewesen sein. Ich hab mir natürlich nichts dabei gedacht und die Herrschaften noch freundlich gegrüßt als ich zu der Zeit das Haus verließ. Also als Einbrecher wär das sehr riskant gewesen, die Sachen durch den Hausflur zu räumen, wo dauernd Leute langlaufen. Naja, ich hab mir ja auch nichts bei gedacht. Aber ich denke inzwischen auch eher an Gläubiger. Das würde Sinn machen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.