Kalter Hund vermehrt sich

Patrick Olesch in seinem neuen Café

Patrick Olesch in seinem neuen Café

Seit etwas mehr als drei Jahren betreiben Caroline Dörre und Patrick Olesch den „Kalten Hund“ auf der Louisenstraße. Das Geschäft mit dem traditionellen Schokokuchen läuft offenbar so gut, dass nun eine Erweiterung anstand.

Seit Mitte Mai gibt es nun den „Kalten Hund“ auch in der Inneren Neustadt an der sogenannten Prisco-Passage am Wallgäßchen. Patrick Olesch, der vor seiner Karriere als Kaffeehausbesitzer einige Bekanntheit mit dem wunderbaren Blumenladen „Concept Grün“ errang, zeigt nun die neuen Räume. Klein und fein und zweigeteilt. „Das ist prima, so haben wir den idealen Platz für Feiern“, erzählt er. Die Nachfrage danach sei gestiegen und auf der Louisenstraße hätte man jedes Mal den ganzen Laden schließen müssen.

Ein zweiter Raum für Feierlichkeiten.

Ein zweiter Raum für Feierlichkeiten.

Die Räume sind niedlich, allerdings, so Olesch, hat auch eine Menge Arbeit drin gesteckt, den vormals schwarzen Wänden wieder einen helleren Ton zu verpassen. Das Angebot gleicht dem auf der Louisenstraße, dazu gibt es aber wochentags noch Mittagssnacks. „Das kann eine Suppe sein oder ein Sandwich“, zählt Olesch auf. Im Tresen stehen die leckeren, von Caroline gebackenen, Kuchen – die man schon „Kalten Hund Nr. I“ kennt.

Für die Leser des Neustadt-Geflüsters hat Olesch ein kleines Geschenk. „Jeder der bis zum Sonntag auf ein Stück Kuchen vorbei kommt und das Neustadt-Geflüster erwähnt, erhält einen Kaffee gratis dazu“, verspricht er.

Kalter Hund Wallgäßchen

  • Wallgäßchen 4, 01097 Dresden, Telefon: 0351 40452426, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11 bis 18 Uhr, Sonnabend und Sonntag: 12 bis 18 Uhr
  • Weitere Infos unter: www.kalterhund-dresden.de
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie