Ciboulette feiert Geburtstag

Das ganze Wochenende steht im Zeichen des Clowns – denn „Ciboulette“ spielt auf. „Ciboulette“, das ist Yaëlle Dorison, die Französin ist seit 1999 als Clown unterwegs. Seit neun Jahren arbeitet sie in Dresden unter anderem auch als Zirkus- und Sprachtrainerin. Und immer wieder als Clown, die „Ciboulette“ ist ihre Paraderolle. Während ihres Kunststudiums lernte sie den Zirkus kennen. Die Vielfalt dieser pädagogischen Methode hat sie von Beginn an gefesselt.

Und „Ciboulette“ will nun am kommenden Wochenende feiern – und Groß und Klein sind zu ihrem 5¾ Geburtstag herzlich eingeladen. Zu ihrem Feiertag wünscht sie sich eine Bühne, um mit Freunden, Kollegen, Bekannten und allen Neugierigen zu feiern.

Folgendes Programm wird annonciert:

Warten auf den Clown...
Warten auf den Clown…
Sonnabend, 4. Juni, 10 Uhr, „Ein Tag bei Ciboulette“ – Projekttheater
Als Ciboulette nach einem wilden Aufwachen aus ihrem Haus schaut, erblickt sie viele fremde Besucher, die es sich in ihrem Vorgarten gemütlich gemacht haben. Sie freut sich sehr über den doch recht überraschenden Andrang. Als gute Gastgeberin zaubert sie immer neu Gegenstände und Herausforderungen in die Runde, um über ein Lächeln, vielleicht nur ein vorsichtiges Schmunzeln eine Verbindung aufzubauen. Jonglage, Akrobatik, Tanz oder naiver Quatsch vermischen sich zu einem Geschenk an ihre jungen und alten Gäste.

Sonnabend, 4. Juni, 16 Uhr, Premiere „Täglich Urlaub“ – Projekttheater
Ciboulette macht sich auf die Suche nach kleinen Nischen im Alltag. Ihre Entdeckungen und überraschenden Fundstücke möchte sie mit ihrem Publikum teilen. Es sind kleine Augenblicke, die uns täglich begegnen und uns so viel Glück und Freude geben können. Eine Anregung für Herzen in jedem Alter.

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

opus 61

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Sonnabend, 4. Juni, 20.30 Uhr, Premiere „Warten“ – Alte Fabrik
Neuer Zirkus (Achtung geänderter Veranstaltungsort) Alte Fabrik – Hof der Prießnitzstraße 48;
Auf einer leeren Bühne steht ein verstaubter Mann.
Er ist Teil des Raumes.
Er ist der Zeitlose.
Eine von nirgendwo kommende Frau rennt auf die Bühne.
Sie weiss nicht, wo sie ist.
Sie ist die Wartende.
Erste Begegnung
Erste Bewegung
Zwischen Hektik und Ruhe entsteht eine Suche nach Wegen, um das Warten zu ertragen,
um einen Durchgang zu schaffen, einen Ausweg zu finden.


Sonntag, 5. Juni, 10 Uhr „Ciboulette und die Farben“ – Projekttheater
Während ihres Sonntagsspaziergangs in ihrem neuen weißen Kleid findet Ciboulette eine geheimnisvolle Holzkiste. Kleine Türen und Klappen lassen sie verschiedene Farben entdecken. Das sanft kuschelnde Blau, das wild tanzende Rot und das abweisende Gelb. Diese wunderbare Begegnung mit den Farben führt Ciboulette auf eine emotionale Achterbahnfahrt und wird eine Reflexion zum respektvollen Miteinander.

Sonntag, 5. Juni, 16 Uhr „Ciboulette kriegt Geschenke“ – Projekttheater
Eine Überraschungsstück mit Daniel Pfordte – Zum Geburtstag kriegt man natürlich Geschenke! Große und kleine Überraschungen erwarten Ciboulette und das Publikum. Jedes Paket wird auf der Bühne geöffnet und gemeinsam genossen.

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

opus 61

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.