Deutsch-Russisches Konzert

Im Kulturrathaus führen am Sonnabend junge Nachwuchsmusiker des Rimskij-Korsakow-Konservatoriums St. Petersburg sowie des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik ein gemeinsames Konzert auf.

Auf dem Programm stehen Werke bekannter deutscher und russischer Komponisten. Im Rahmen des vom Deutsch-Russischen Kulturinstituts organisierten Projektes proben die Schüler gemeinsam in Dresden und bilden russisch-deutsche Ensembles.

Geigerin Elizaveta Glazunova
Geigerin Elizaveta Glazunova – Foto: Archiv DRKI e.V.
Am Vorabend des Gedenktags an das Ende des Krieges in Europa stellt dieses Projekt auch in Hinblick auf die aktuelle politische Situation ein deutliches Signal der Völkerverständigung dar und will zeigen, dass Musik verbindet.

Unter den Musikern ist die 14-jährige Geigerin Elizaveta Glazunova, die das Potenzial hat, ein Weltstar zu werden: Mit acht Jahren gab sie ihr erstes Solokonzert in Finnland und trat bei mehreren internationalen Festivals in Russland, Deutschland, Italien und Spanien auf. 2009 und 2010 trat sie auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg auf. Sie gewann mehrere Preise bei internationalen Nachwuchswettbewerben. 2013 trat sie außerdem auf der Bühne der Administration des russischen Präsidenten im Rahmen des Festivals „Moskau trifft Freunde“ auf. Sie ist Stipendiatin der weltberühmten Vladimir-Spivakov-Stiftung und tritt regelmäßig mit Soloprogrammen und Orchesterbegleitung auf.

    Deutsch-Russisches Konzert im Kulturrathaus

  • Sonnabend, 7. Mai, 19 Uhr, Königstraße 15, 01097 Dresden
  • Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Weitere Infos und Reservierungsmöglichkeiten auf der Seite des Deutsch-Russische Kulturinstitut www.drki.de

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Der Hygieneschutz fürs Geschäft - aus der Neustadt

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.