Anzeige

Semper Oberschule Dresden

OB Hilbert tourt durch Neustadt und Hecht

OB Hilbert tourt durch Neustadt und Hecht: Aufmerksam hörte er sich die Probleme an, in einem konkreten Fall versprach er direkt nachzuforschen.
Auf­merk­sam hörte er sich die Pro­bleme der Flücht­linge an, in ei­nem kon­kre­ten Fall ver­sprach er di­rekt nachzuforschen.
Seit heute Vor­mit­tag ist der Ober­bür­ger­meis­ter Dirk Hil­bert (FDP) in der Neu­stadt un­ter­wegs. Sein ers­ter Weg führte ihn in die 30. Ober­schule, am Un­te­ren Kreuz­weg 4 in der In­ne­ren Neu­stadt, dort hatte er das Ge­spräch mit Schü­lern und Schul­lei­tung ge­sucht. Da­nach be­sich­tigte Hil­bert die Flücht­lings­un­ter­kunft K9 auf der Katharinenstraße.

Kaffee und Tee und freundliche Worte für OB Hilbert
Kaf­fee und Tee und freund­li­che Worte für OB Hilbert
Pfar­rer Chris­toph Stolte von der Dia­ko­nie Dres­den und die Heim­lei­te­rin El­vira Ploß be­grüß­ten den Ober­bür­ger­meis­ter, bei Kaf­fee und Tee kam er auch mit ein paar Flücht­lin­gen ins Ge­spräch. Spre­chen und ver­ste­hen, das ist hier wohl ei­nes der wich­tigs­ten Pro­bleme. Denn die der­zeit 88 Män­ner ge­hö­ren 15 ver­schie­de­nen Na­tio­nen an. Im we­sent­li­che wer­den sechs ver­schie­dene Spra­chen ge­spro­chen. Ein Dol­met­scher lei­tete das Ge­spräch mit dem Ober­bür­ger­meis­ter ein, da­nach ver­stän­digte er sich mit ei­nem der Flücht­linge auf Eng­lisch und mit ei­nem auf Deutsch. 

Hil­bert be­kam über­wie­gend po­si­ti­ves zu hö­ren, die Heim­lei­tung wurde für ihr En­ga­ge­ment von den Flücht­lin­gen ge­lobt, der Pfar­rer wie­derum lobte Nach­barn und Ge­wer­be­trei­bende, die schon vor dem Ein­zug des ers­ten Flücht­lings da­für ge­sorgt hat­ten, dass der Spruch "Re­fu­gees Wel­come" hier keine leere Wort­hülse ist. 

Nach dem Be­such in der "K9" geht es für Hil­bert wei­ter in die Drei­kö­nigs­kir­che, dort geht es um die Ar­beit des evan­ge­lisch-lu­the­ri­schen Kir­chen­spiels und Pro­jekte wie das Nacht­café für Ob­dach­lose. Dann traut sich der OB in den Hecht, der Hecht­vier­tel-Ver­ein er­klärt, wie das Hecht­fest or­ga­ni­siert wird. Da­nach be­sucht der den Mal­wina e. V. und an­schlie­ßend das Stadt­teil­haus in­klu­sive BRN-Museum. 

Der Oberbürgermeister (links) kam in Begleitung des Ortsamtsleiters André Barth (2.v.l.)
Der Ober­bür­ger­meis­ter (links) kam in Be­glei­tung des Orts­amts­lei­ters An­dré Barth (2.v.l.)

Von 16.30 bis 17.30 stellt er sich den Fra­gen und Sor­gen der Bür­ger in ei­ner Ver­samm­lung im Bür­ger­saal des Orts­am­tes, Ho­yers­wer­daer Straße 3. An­schlie­ßend trifft sich der Ober­bür­ger­meis­ter mit dem Orts­bei­rat Neu­stadt, be­vor um 18 Uhr die Orts­bei­rats­sit­zung beginnt. 

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Die Sterne im Konzert

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Der hat heute eine aus­ge­spro­chen dünne Ta­ges­ord­nung, es gibt In­for­ma­tio­nen zum Mas­ter­plan Leip­zi­ger Vorstadt/​Neustädter Ha­fen und der Ver­kauf ei­nes Grund­stücks im Ge­wer­be­ge­biet Hee­res­bä­cke­rei wird diskutiert.

Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.