Anzeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

Bischofsweg wird erneuert

Erst kürz­lich hat es die Stadt an­ge­kün­digt, und jetzt geht es schon los. Der Bi­schofs­weg zwi­schen der Gör­lit­zer und der Ka­men­zer Straße wird von Mon­tag, 5. Ok­to­ber bis vor­aus­sicht­lich 23. De­zem­ber 2009 er­neu­ert, das teilte heute das Pres­se­amt der Stadt mit. Die Bau­ar­bei­ter wer­den ei­nen Teil der Pflas­ter­steine in der Breite der Fahr­gasse von 5,75 Me­ter durch Asphalt er­set­zen. Die Park­plätze blei­ben so er­hal­ten, wie sie sind. Au­ßer­dem soll es an der Kreu­zung zur Ka­men­zer zu­sätz­li­che Que­rungs­hil­fen für Fuß­gän­ger ge­ben. Das heißt, an die­sen Stel­len wer­den Bord­steine ab­ge­senkt. Die Stra­ßen­ent­wäs­se­rung wird er­neu­ert und es wer­den zu­sätz­li­che Stra­ßen­ab­läufe ein­ge­baut so­wie Ver- und Ent­sor­gungs­lei­tun­gen aus­ge­tauscht bzw. neu ver­legt. Die Stadt­ent­wäs­se­rung er­neu­ert Schächte so­wie ei­nen Teil des Misch­was­ser­ka­nals und die DREWAG eine Trink­was­ser­lei­tung. Wei­ter­hin wer­den Schutz­rohre für Elek­tro- und Fern­mel­de­lei­tun­gen verlegt.
Wäh­rend des Baus ist eine halb­sei­tige Sper­rung des Bi­schofs­we­ges er­for­der­lich. Der Ver­kehr in Rich­tung Kö­nigs­brü­cker Straße wird über die Prieß­nitz-/Nord-/Tan­nen- und Hans-Os­ter-Straße weit­räu­mig umgeleitet.
Das Bau­vor­ha­ben er­folgt im Rah­men des Kon­junk­tur­pa­kets II. Die Bau­kos­ten be­tra­gen vor­aus­sicht­lich ins­ge­samt 275 000 Euro ein­schließ­lich der Tief­bau­leis­tun­gen für die DREWAG und die Stadtentwässerung. 

Ar­ti­kel teilen

6 Ergänzungen

  1. Pingback: FLoW
  2. Pingback: Dresden Neustadt
  3. Kön­nen Sie bitte ein ak­tu­el­les Foto hoch­la­den, wie jetzt zum Bei­spiel aus­sieht. Danke Gunter.

  4. Und so­mit ver­schlech­tert sich bis Weih­nach­ten die Park­platz­si­tua­tion in die­ser Ecke extrem.Wir ha­ben ganz schön zu tun Abends ei­nen Park­platz zu bekommen.
    Kann man nur hof­fen, dass die vor­he­rige An­zahl de­rer be­stehen bleibt.

  5. Miete doch ei­nen TG-Stell­platz, dann er­le­digt sich das Pro­blem dau­er­haft von selbst und un­sere Stra­ßen wer­den von der zu­neh­men­den Blech­la­wine befreit ;)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.