Hechtfest in Bildern

Es sollte die längste Frühstückstafel werden. Einigen wir uns darauf, das viele mitgemacht haben.
Es sollte die längste Frühstückstafel werden. Einigen wir uns darauf, das viele mitgemacht haben.
Die Hechtbewohner haben den Neustädtern mal wieder den Daumen gezeigt: „So geht feiern!“ Zwar ist auch die kleine Alternative zum BRN-Geburtstag inzwischen gut besucht, aber dank straffer Organisation eben doch nicht so ein Chaosfest wie in der Neustadt.

Heute zog Maik Schellbach vom Organisationsteam ein positives Fazit. „Es waren rund 10.000 Leute da und es gab Null Ärger“, berichtet er. Am meisten habe ihn der Neugierexpress, die Experimentierstraße auf der Erlenstraße mit über 100 Experimenten beeindruckt. Musikalisch soll wohl der kräftigste Sänger der Welt, Rummelsnuff, ein absoluter Kracher auf der Hechtbühne gewesen sein. Auch der Flohmarkt und die Frühstückstafeln fanden guten Anklang.

Finanziell hat das Fest funktioniert. Die Standbetreiber zahlen Gebühren und von diesen werden die Organisation und so Nebensächlichkeiten wie die Stadtreinigung bezahlt. Noch lassen sich die Veranstalter die Sonne auf den Bauch scheinen, aber die ersten Gedanken drehen sich schon um das Hechtfest 2016, dann wird zum 20. Mal gefeiert.

Wir haben ein paar Eindrücke festgehalten. Fotos: Laura Catoni

Zum Abschluss gab es wieder die legendäre Wasserschlacht zwischen Hecht und Leo.


Anzeige

Landstreicher-Konzerte

1 Kommentar zu “Hechtfest in Bildern

  1. Da man es gar nicht oft genug sagen kann, auch dieses Jahr wieder: Danke an die Organisatoren und Macher. Es war wieder genial und Eueren Einsatz kann man gar nicht hoch genug schätzen!

    Und danke an die Mitmacher. Da war ich ja auch dabei. :-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.