Anzeige

Yogawaves

Trauriger Song mit Neustadt-Bildern

Beim Vor­ausscheid zum Euro­vi­sion-Song-Con­test hatte Made­line Juno ges­tern Abend keine Chance. Die 18-Jäh­rige schied bereits in der Vor­runde aus. Ob man die Musik nun mag oder nicht, die Bil­der zu ihrem aktu­el­len Song “Like Lovers Do” sind ein­fach nur schön. Gedreht unter ande­rem auf der Seb­nit­zer Straße, auf dem ver­schnei­ten Alaun­platz und im Spät­shop auf der Gör­lit­zer Straße. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Madeline Juno Dresden Neustadt

Bekannt gewor­den war die Sän­ge­rin im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res mit dem Song “Error”, das Video zum Lied wurde inner­halb von drei Mona­ten etwa eine Mil­lion Mal angesehen.

Arti­kel teilen
Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

11 Ergänzungen

  1. JA und auch diese Alaun­platz-Besu­cher waren nicht in der Lage ihren Müll (in Form von lee­ren KAf­fee­be­chern) bis zum nächs­ten Papier­korb zu tragen.

  2. .…wo haben 18jährige einen Dia­lekt wie ein 87jähriger schot­ti­scher Berg­bauer her? Schul­eng­lisch is das ni …hat mich bei der letz­ten deut­schen Favo­ri­tin auch schon bissl gewundert…

  3. ich find den Song auch gut. Zum Song Con­test passte er eher nicht- da wird meist auf gute Laune und laute Pop­mu­sik gevotet.

  4. im Übri­gen:
    der Song – das Video – wurde auch auf der Früh­lingstraße gedreht. Vor allem am Anfang zu sehen bei den Stra­ßen­sze­nen beim Gehen und beim Rennen.
    Wir konn­ten den Dreh live und über meh­rere Stun­den – vom Fens­ter aus mit erleben.
    Das ging fast den gan­zen Sonn­tag lang- von ca. 11:00 Uhr- bis Sonnenuntergang.
    Das grö­ßere Film­team (laut Auto­kenn­zei­chen) kam aus Berlin.

    Die Lauf­sze­nen und Geh­sze­nen wur­den sehr oft wie­der­holt. zwi­schen­durch gab es immer wie­der einen dicken Man­tel und hei­ßen Tee/​Kaffee wegen tie­fe­ren Minus­gra­den- dann ging’s wie­der weiter. 

    Damals hatte ich davon auch Fotos gemacht = und hab sie noch— kann sie auch zur Ver­öf­fent­li­chung abge­ben- wenn gewünscht.

  5. hab auch gerade gese­hen, dass mein Fahr­rad mit im Video „mit­spielt”… hab’s an der Haus­wand neben dem Park­au­to­ma­ten ste­hen sehen. :-)

  6. sorry aber ich kriegs kot­zen von soner post­pu­ber­tä­ren-emo-happy-scheisse. das ist sowas von belang­los, nur weil das hier gedreht wor­den ist machts das lei­der nicht besser.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.