Sie ist wieder da…

Am Sonnabend hatte die Dürreperiode ein Ende, ein kräftiger Schwall Wasser ließ nicht nur den Elbepegel um zeitweise zehn Zentimeter anschwellen. Er erweckte auch die Prießnitz wieder zum Leben. Neustadt-Geflüster-Leser Roland hat die Rückkehr des Bächleins in bewegten Bildern festgehalten.
Vielen Dank!


Ab dem Wochenende um den 8./9. August herum hatte sich die Prießnitz im sandigen Unterlauf verkrümelt (Neustadt-Geflüster vom 10. und 12. August). In der Heide plätscherte das Bächlein aber auch in der größten Hitze weiter.

Passend zum steigenden Elbpegel verkündet heute der Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), Falk Lösch, dass die Johanna ab morgen Nachmittag wieder zum Fährgarten überholen wird. Die hatte angesichts der Trockenheit eine kleine Sommerpause eingelegt. (Neustadt-Geflüster vom 13. August) Die anderen Dresdner Fähren fahren schon heute wieder, aber Johannas Landungsbrücke in der Johannstadt wird noch instandgesetzt.

Prießnitzbach
So sah das Ende des Prießnitzbachs am 12. August aus.

8 Kommentare zu “Sie ist wieder da…

  1. Ooch, kann die Welle nochmal kommen? Soo viele Äpfel im Gefolge. Befürchte, jetzt ist der Fluß wieder da, aber die Äppel weg. Hmmm… vielleicht einige jetzt bei Diesbar.

  2. @Roland: Vielen, vielen DANK für die Arbeit, die Du Dir gemacht hast! Wirklich ein sehr gelungener Film!! :-) Toll!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.