Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Fugen putzen am Martin-Luther-Platz

Auf dem Pflaster liegt der Sand.
Auf dem Pflaster liegt der Sand.
Vom 22. bis zum 26. Juni will das Straßen- und Tiefbauamt den Martin-Luther-Platz putzen. Gleich im Anschluss an den von der Stadtverwaltung verächtlich Stadtteilfest genannten Republikgeburtstag bleibt der Platz dann bis einschließlich Freitag gesperrt. Alle Zufahrtsstraßen werden als Sackgassen ohne Wendemöglichkeit ausgewiesen.

Für die „Fugenpflege“ müssen sämtliche Parkflächen und die Fahrbahnen frei bleiben. Auf den Gehwegen muss nix geputzt werden, das Amt bittet, sich auf die bestehenden Einschränkungen einzustellen und bedankt sich für das Verständnis. Bei Anlieferungen, Umzügen oder ähnlichen kann man sich direkt an das Amt wenden, Frau Hoffmann, Telefon: 0351 4884353.

Artikel teilen

9 Ergänzungen

  1. Dieses Jahr sollten doch auch noch die Martin-Luther-Straße und Pulsnitzer Straße saniert werden, oder? Gibt es da schon einen Termin? Mich würde auch interessieren, ob dann auch so ein Pflaster wie auf dem Luther-Platz oder Asphalt verwendet wird. Ich hoffe auf Ersteres :)

  2. bei der Gelegenheit könnte man gleich diese sinnfreien breiten Fußwege wegreisen und endlich wieder Parkplätze schaffen.

  3. @TomDD bei der gelegenheit kann mensch ja auch deinen sinnfreien kopf wegreißen und endlich wieder inhalte schaffen…

  4. TomDD: bei der Gelegenheit könnte man auch die sinnfreie Kirche abreißen und ein schönes Parkhaus bauen…

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert