Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

In den Neustadt-Kinos ab dem 4. Juni

Die Frau in Gold
„Die Frau in Gold“
Schauburg: „Die Frau in Gold“ Die wahre Geschichte von Maria Altmann, die im Kampf um ihr Erbe und um Gerechtigkeit bis vor das höchste Gericht der USA zieht. In einem spektakulären Prozess verklagt sie die Republik Österreich auf die Herausgabe der Kunstsammlung ihrer Familie, die einst von den Nazis enteignet wurde. Unter den Bildern befindet sich auch eines der berühmtesten der Welt: „Die goldene Adele“. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

A Girl Walks Home Alone At Night
„A Girl Walks Home Alone At Night“
Thalia: „A Girl Walks Home Alone At Night“ Das iranische Kino ist immer wieder für Überraschungen gut, auch wenn es in diesem Fall eine US-Produktion einer Exiliranerin ist. Der Regisseurin Ana Lily Amirpour gelingt eine wunderbare Vampir-Liebesgeschichte, ein surrealistischer Genremix mit atmosphärischem Soundtrack aus iranischer und US Indiemusik. Die iranische Geisterstadt Bad City, der junge, attraktive Arash muss seinen geliebten Ford Thunderbird abtreten. In jener Nacht trifft er rätselhaftes Mädchen. Sie ist ein Vampir und erleichtert Bad City um so manches widerliche Subjekt. Eine zarte Liebesgeschichte entsteht an einem Ort, an dem eigentlich kein Platz dafür ist. Englisches Original mit Untertiteln. Weitere Infos

Der kleine Tod. Eine Komödie über Sex.
Der kleine Tod. Eine Komödie über Sex.
Thalia: „Der kleine Tod. Eine Komödie über Sex.“ Fünf Mittdreißiger-Pärchen leben ihren Mittelklasse-Traum. Doch haben sie sehr ungewöhnliche sexuelle Fantasien… Eine unerhörte wie warmherzige Liebeskomödie über Fetische, Geheimnisse und Schicksale. Im französischen Original mit Untertiteln Weitere Infos

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Anzeige

Scheune-Blechschloss ab 13. November

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989
„B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989“
Thalia: „B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989“ Der Film erzählt anhand von authentischen Zeitdokumenten über die wilde Zeit in den 80ern in Westberlin – zwischen Punk und Pop – bis zum Fall des „Eisernen Vorhangs“. Weitere Infos

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

26 Ergänzungen

  1. Ich würde mich sehr über eine Freikarte im Thalia Kino „Der Kleine Tod. Eine Komodie über Sex“ freuen…

  2. Ohhhhhhhh ♥ Ich hätte so gerne Freikarten für „Die Frau in Gold“ in der Schauburg :)
    Sonst gehe ich auch so hin ;)

  3. Ich würde mich über Karten für „Die Frau in Gold“ in der Schauburg freuen :)

    Vlg Nora

  4. Oh, die Frau in Gold für die Schauburg wäre sooo wundervoll!!! Freu mich schon sehr auf den Film :o)

  5. Hallo Anton! Auch ich würde mich über Karten für „Die Frau in Gold“ freuen, anschauen würde ich mir den Film gern in der Schauburg!!

  6. Ich habe grad mein ganzes studentisches Freizeitgeld für meinen ersten Neffen ausgegeben und würde so gern den Film „B-Movie“ sehen. Zu gewinnen wäre das Beste!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.