Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

In den Neustadt-Kinos ab 16. Juni

Thalia: „Metropia“

Kino ab 16. Juni: Metropia
„Metropia“
Roger ist genervt von seinem Job im Callcenter. Zudem ist er Gegenstand von Klatsch und Tratsch seiner Arbeitskollegen: Denn zur Arbeit fährt Roger mit dem Fahrrad – eine Tätigkeit, die im Europa des Jahres 2024 illegal ist…

Der schwedische Regisseur Tarik Saleh hat mit Metropia eine animierte Entdeckungsreise in die düstere Zukunft Europas entworfen. Ein Film über die Rolle von Kopf und Stimme, von Bewegung und Grenzen, von Überwachung und Kontrolle. Metropia wird nur am Dienstag gezeigt, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Heute Abend geht die Welt unter. Zur Konjunktur der Dystopie“. Mit Publikumsdiskussion im Anschluss.
Weitere Infos

Schauburg: „Das Talent des Genesis Potini“

Kino ab 16. Juni: Das Talent des Genesis Potini
„Das Talent des Genesis Potini“
Großes emotionales Kino vom anderen Ende der Welt. Ein neuer Wunderfilm über einen Maori, manisch-depressiv aber ein großartiger Schachspieler, der jugendlichen Underdogs neue Hoffnung gibt.

Genesis Potini – Spitzname Dark Horse – ist seit vielen Jahren Patient in der Psychiatrie. Als er wieder einmal aus der Klinik entlassen wird, sucht er deshalb Unterschlupf bei seinem Bruder Ariki. Der ist Mitglied einer kriminellen Biker-Gang, was in Kombination mit Genesis‘ extremen Stimmungsschwankungen jede Menge Zündstoff birgt. Trost und Ablenkung bietet jedoch bald seine Leidenschaft: das Schachspiel. Genesis verfügt über ein erstaunliches Talent – er beherrscht das Spiel der Könige wie ein Weltmeister. Kraftvoll und sensibel zugleich erzählt der Film die Geschichte des Schachgenies Genesis Potini.
Weitere Infos

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Piraten

Anzeige

Piraten

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Thalia: „Brevet“

Kino ab 16. Juni: Brevet
„Brevet“
Alle vier Jahre kommen Radsportler aus aller Welt nach Frankreich zum legendären Radmarathon Paris-Brest-Paris. In maximal 90 Stunden müssen sie die 1230 Kilometer lange Strecke bewältigen. Ein aufreibender Kampf gegen Steigungen, Kälte und Müdigkeit.
»Brevet« ist der Film über diesen Kampf.
Weitere Infos

Schauburg: „Miss Hokusai“

Kino ab 16. Juni: Miss Hokusai
„Miss Hokusai“
Katsushika Hokusai ist einer der berühmtesten Maler Japans. Schon zu seinen Lebzeiten zu Beginn des 19. Jahrhunderts war er im ganzen Land für seine Kunst bekannt.

1814 befindet er sich im Chaos der späteren Hauptstadt Tokio. Doch neben dem charismatischen älteren Mann ist es dessen Tochter O-Ei, die das familiäre Leben und die Geschäfte des Vaters am Laufen hält. Und nicht nur das: Mit dem Talent ihres Vaters gesegnet, hilft sie ihm auch bei vielen seiner Werke und vollendet einige davon selbstständig, ohne dass irgendwer davon erfährt.
Eines der Meisterwerke der heutigen japanischen Animation.
Weitere Infos

Neustadt-Kino ab 16. Juni: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten in den Neustadt-Kinos für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

17 Ergänzungen

  1. Liebes Neustadt-Geflüster!
    Ich würde mich sehr über Freikarten für „Das Talent des Genesis Potini“ in der Schauburg freuen. Ein guter Freund von mir liebt Schach spielen und macht bestimmt große Augen, wenn ich ihn mit einer Freikarte überrasche.. ;) Bitte, bitte!
    Liebste Grüße, Sophie

  2. Dystopie mit Publikumsdiskussion… genau mein Ding! Solltest du ja wissen, lieber Anton ;)
    Ich hätte Interesse an zwei Karten für „Metropia“.

  3. Ich würde mich sehr sehr über brevet im Thalia freuen und müsste wahrscheinlich losen welchen Fahrrad-Junkie ich mitnehmen kann – aber da findet sich einer! Ich würde mich sehr freuen!! :) :)

  4. Ich würde mich riesig über Freikarten für „Das Talent des Genesis Potini“ in der Schauburg freuen! :)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.