Slowcore in der Tonne: Spain

Josh Haden ist "Spain"
Josh Haden ist „Spain“
Am kommenden Sonntag treten im Jazzclub Tonne „Spain“ auf. „Spain“ gelten als Pioniere des sogenannten Slowcor. Unter Slowcore oder auch Sadcore wird in der Regel recht langsame und traurige Musik verstanden. Grob könnte man Spain sicher auch in der Kategorie „Singer/Songwriter“ einordnen. Mit ihrem neuen Album „Sargent Place“ ist ihnen das das wohl beste Werk ihrer Laufband gelungen.

Herausragende Songs auf dem Album sind unter anderem das Duett „You And I“, der Song „The Fighter“ und die für Spain ungewöhnliche Uptempo-Nummer „Sunday Morning“. Spain wurde 1993 von Josh Haden in Los Angeles gegründet. Nach der Veröffentlichung des Debütalbums „The Blue Moods Of Spain“ schaffte es die Band durch ausgiebige Tourneen durch die USA und Europa, sich eine internationale Fangemeinde aufzubauen, u.a. bei Support-Shows auf der Abschiedstour der Cocteau Twins. Der Song „Spiritual“ wurde von Country-Legende Johnny Cash auf seinem Album „Unchained“ neu interpretiert.

    Weitere Infos und Verlosung

  • Spain“ am Sonntag, 1. März, 20 Uhr im Jazzclub Tonne, Königsstraße 15. Das Neustadt-Geflüster verlost dreimal zwei Freikarten, bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Anzeige


11 Kommentare zu “Slowcore in der Tonne: Spain

  1. Klingen fantastisch und waren mir bisher unbekannt, wäre ein wunderbarer Grund wieder in die Tonne zu kommen. Also: Eindeutiges Interesse!

  2. Eindeutiges Interesse auch meinerseits. Das Video macht auf jeden Fall Lust auf mehr und in der Tonne war ich bis jetzt auch noch nicht :D

  3. nein, wir brauchen keine Freikarten, wir kommen aus Zwickau extra ankutschiert und freuen uns schon auf das Konzert.
    Unsere Karten sind bezahlt, und bei diesem fairen Preis sind sie uns es auch dicke wert…

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.