Neue Neustadt-Stadträte

Die Wahl ist vorbei und die Listen sind ausgewertet, folgende Stadträte werden die Neustadt (Wahlkreis 3) künftig im Rathaus vertreten:



Von links oben: Sabine Friedel (SPD), Jens Hoffsommer (Bündnis90/DIE GRÜNEN), Jens Matthis (Linke), Patrick Schreiber (CDU), Andrea Schubert (Bündnis90/DIE GRÜNEN), Torsten Schulze (Bündnis90/DIE GRÜNEN).

Anzeige

opus 61

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

19 Kommentare zu “Neue Neustadt-Stadträte

  1. Schön, dass es das Alphabet so gut mit mir meint, und mich vorne dran stellt. Doch der guten Ordnung halber hier die Rangfolge nach Stimmen:

    Jens Hoffsommer (6.065)
    Andrea Schubert (3.702)
    Patrick Schreiber (3.649)
    Sabine Friedel (3.441)
    Jens Matthis (2.660)
    Torsten Schulze (2.114)

    Ist doch eine schöne Runde für die nächste Projekttheater-Veranstaltung zur Weihnachtszeit…

  2. Hallo Sabine (auf dem Blog darf man weiterhin Du sagen, oder?), Glückwunsch & Frage: was soll denn in der Weihnachtszeit geschehen? Backen die Stadträte da Plätzchen fürs Volk?

  3. Der Spätshop-Betreiber hat sich mit einem Statement zu Wort gemeldet:
    „Einzelergebnis Grüne Wahlkreis III (Neustadt):

    Jens Hoffsommer 6065 Stimmen
    Andrea Schubert 3702
    Torsten Schulze 2144
    Achim Wesjohann 723
    Susanne Lerm 1725
    Michael Ton 951
    Marco Joneleit 1045
    Torsten Israel 909
    Christian Bahnsen 1217

    Die CDU kam auf 18,53 % im Wahlkreis III – damit habe ich mein Wahlziehl klar verfehlt und übernehme hiermit die Verantwortung.

    Das Recht auf Wahlanfechtung behalte ich mir vor.

    Torsten Israel“

  4. Stefanolix:
    Noch nie was von natürlichem Wortwitz gehört?
    Ich bin der englischen Sprache durchaus mächtig.

  5. Zitat von http://www.welterbe-erhalten.de

    Die Stadtratswahl war erfolgreich: Die Welterbe-Zerstörer, CDU und FDP, haben – entgegen ihrer erklärten Absicht – die Mehrheit im Stadtrat verfehlt; BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN und SPD gehen gestärkt aus der Wahl hervor. Die SZ titelte: „Bürgerliche Mehrheit verfehlt“ und „Tillich enttäuscht von Wahlergebnis“.

    Mit Ulrike Hinz und Thomas Löser wurden außerdem zwei parteilose Vertreter der Dresdner Welterbe-Bewegung auf Listenplätzen von BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN in den Stadtrat gewählt.

    Damit ist die seit 1989 größte Bürgerbewegung in Dresden von nun an im Stadtrat vertreten und kann dort ihr erklärtes Ziel – der bedingungslose Erhalt des Dresdner Welterbes – in enger Zusammenarbeit mit den anderen welterbe-freundlichen Stadträten vertreten.

    Da bin ich ja mal gespannt.

  6. Naja, für die CDU hätten die Einschnitte ruhig ein bisschen derber ausfallen können! Und warum die FDP so viele Stimmen abgreifen konnte, verstehe ich immer noch nicht.

    Als nächstes geht es an die Landtags- und Bundestagswahlen, derzeit sieht es ja nicht so gut aus! Aber es ist noch genug Zeit, um 65 Prozent ins linke Lager zu holen ;)

  7. »Bedingungsloser Erhalt« klingt in meinen Ohren nicht sehr kompromissbereit. Und eine einseitige Schuldzuweisung an die Gegenseite mag zwar für den Wahlkampf taugen, aber ganz sicher nicht für praktische Politik. Also wenn noch irgend etwas zu retten oder zu erhalten sein sollte, dann nur durch Bewegung auf allen Seiten.

  8. PS: Medienfuzzi sprach vom »Linken Lager«. Es gibt gerade ein interessantes Interview mit Daniel Cohn-Bendit bei SPON. Die Grünen scheinen auch über Alternativen zum alten Lagerdenken nachzudenken.

    SPIEGEL ONLINE: Dann wäre auch Schwarz-Grün eine Möglichkeit?

    Cohn-Bendit: Alle müssen nachdenken, habe ich doch gesagt, alle. Die Lage wird sehr komplex sein. Um die Orientierung nicht zu verlieren, muss man seine Entscheidungen an den eigenen politischen Inhalten ausrichten und sich fragen, welche der möglichen Allianzen machen inhaltlich Sinn.

    [Quelle]

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.